Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Coys-Auktion am 28. Oktober bei der Auto Moto d’Epoca

Foto:

In Padua glänzte Coys mit einem sehr sportlich orientierten Angebot, das diverse interessante Lots enthielt.

14.12.2006 Powered by

Dazu gehörten zum Beispiel ein früher Ferrari Daytona mit dem typischen Plexiglas-Band vorn und ein absolut rarer McLaren M6 GT von 1970 – jener damals nicht gelungene Versuch von Bruce McLaren, einen Supersportwagen in größerer Stückzahl auf die Straße zu bringen. Beide Autos fanden allerdings keinen Käufer.

Erfolgreicher verlief die Versteigerung eines von Classic Data mit Zustand 2 bewerteten Ferrari Daytona aus dem Jahr 1973, der für angemessene 199 000 Euro verkauft wurde. Der höchste Preis bei dieser Auktion wurde aber für einen anderen Ferrari gezahlt: ein vom 250 GT Pininfarina zum 250 California Spyder mutiertes Exemplar ging für 563‑000 Euro weg – was deutlich mehr als das Estimate war.
Das Mitbieten lohnte sich auch bei Losnummer 127, einem 74er Lancia Stratos. Immerhin handelte es sich um ein Exemplar aus zweiter Hand im Originalzustand mit einer Laufleistung von nur rund 30 000 Kilometern. Dennoch waren bei der letzten Inspektion unter anderem bereits die Zylinderkopfdichtungen und die Kupplung fällig gewesen. Der Hammer für die italienische Flunder fiel bei 143 000 Euro.
Ein Mercedes-Benz 300 SL Roadster von 1959, in den jüngst 50 000 Euro an Reparaturen investiert wurden, ging für
327 800 Euro weg. Das vom Zustand her beste Auto war übrigens ein komplett res-taurierter Fiat 600 Jolly. Ein Bieter sicherte sich den Strandwagen für 33 000 Euro.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige