Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Coys-Auktion bei Oldtimer-GP

"Auction of sports racing and Grand Prix cars"

Coys Auktion OGP Foto: Coys 39 Bilder

Am 8. August versteigert das Auktionshaus Coys während des 37. AvD Oldtimer-Grand-Prix mehr als 100 Stücke, darunter knapp 50 Fahrzeuge - natürlich vornehmlich von der sportlichen Sorte. Wir zeigen alle Lots im Bild.

04.08.2009 Powered by

Titel der Auktion, die im Coys-Zelt im Fahrerlager stattfindet ist "Auction of sports racing and Grand Prix cars".

Sieben Porsche, sechs Ferrari - klar, dass diese beiden Marken am stärksten vertreten sind, schließlich handelt es sich beim OGP um die weltgrößte Veranstaltung rund um den Motorsport. Und da gehören vor allem die erfolgreichen Marken dazu. Ferrari ist mit einem 1963er 250 GT Aluminium Spyder, einem 1966er 275 GTB/s Longnose, einem 1965er 330 GT 2+2, einem 1967er 365 GT 2+2 und einem 1971er 365 GTB/4 Daytona Spyder vertreten. Außerdem gibt es mit Lot 234 einen 512 TR zu ersteigern. Unter den Porsche ist ein 356 Carrera2 von 1963 hervorzuheben, für den 175.000 bis 200.000 Euro erwartet werden.
 
Günstigstes Angebot ist ein 1967er Mini Cooper Innocenti, einer der letzen aus der ersten Serie. Das Fahrzeug besitzt eine H-Zulassung und einen deutschen KFZ-Brief.
 
Kaufen und Rennen fahren: Mit diesen Autos kann es gelingen.
 
Ein wahrer Sportsman ist der BMW CSL 3.5 mit Los-Nummer 230. Er startete zwischen 1973 und 1975 bei der Deutschen und Europäischen Tourenwagenmeisterschaft und später in der amerikanischen IMSA-Serie. Nach diversen Umbauten wurde er wieder in den Gruppe-2-Urzustand zurückversetzt.
 
Hinter Los Nummer 216 verbirgt sich eine echte Rennzigarre. Ein Elva Formel Junior aus dem Jahr 1958. Auch er wurde aufwändig restauriert und bietet eine relativ günstige Einstiegsmöglichkeit in den historischen Rennsport. Das Estimate liegt bei 35.000 bis 45.000 Euro.
 
Deutlich mehr Geld muss ein Interessent in die Hand nehmen, der sich für Lot 226 interessiert. Der Cooper Climax T45 von 1958 besitzt große Tanks für Langstreckenrennen und einen Zweiliter-Climax-Motor. Für ihn werden 75.000 bis 85.000 Euro aufgerufen.
 
Direkt los gehen kann es auch mit Lot 212, einem 1970er Fournier-Marcadier "CanAm" Barquette, der mit FIA-Papieren ausgestattet ist. Bei einem Trockengewicht von 450 Kilogramm verspricht der 1,6-Liter-Vierzylinder von Renault-Gordano mit 150 PS gute Fahrleistungen. Das Estimate liegt bei 27.000 bis 33.000 Euro.
 
Alle Lots mit den jeweiligen Estimates finden sich in unserer Fotoshow.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige