Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Dacia Logan

Prognose angehoben

Foto: Renault

Nachdem sich das Billigauto Dacia Logan im vergangenen Jahr mit gut 2.000 Einheiten in Deutschland nur mäßig verkaufte, ist der Absatz im ersten Quartal 2006 deutlich gestiegen.

05.04.2006

Das erfuhr auto motor und sport aus Unternehmenskreisen. Allein im März wurden danach 550 neue Logan verkauft. Dacia setzte im ersten Quartal mehr Autos ab, als Traditionsmarken wie Jaguar oder Lancia. Aufggrund des positiven Jahresstarts korrigierte Renault die Absatzziele seiner Billigmarke für das Gesamtjahr von 4.000 auf 6.000 Einheiten nach oben.

Drei Viertel der Dacia-Kunden kommen von Fremdfabrikaten, heißt es bei Renault, für viele von ihnen sei es das erste Neufahrzeug, was sie kaufen. Um der gestiegenen Nachfrage Rechnung zu tragen, sucht Renault nun weitere Dacia-Händler. Das Vertriebsnetz von derzeit 250 Verkaufsstellen soll deutlich wachsen. Die Verkaufsschwerpunkte liegen bislang in den Neuen Bundesländern, aber auch in westdeutschen Ballungszentren, wie zum Beispiel dem Rheinland.

Das große Interesse für den Logan zeigt sich auch auf der zur Zeit in Leipzig stattfindenden Automesse AMI. Wegen des großen Besucheransturms am Dacia-Stand hat Renault die Zahl der Hostessen verdoppelt. Renault rechnet mit einem weiteren Wachstumsschub mit der Einführung der Kombi-Variante des Dacia Logan, die Anfang 2007 auf den Markt kommen wird.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige