Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Daimler

550 Millionen Euro Steuernachzahlung

Mercedes S 600 L
Foto: Hans-Dieter Seufert

Der Autobauer Daimler muss in den USA umgerechnet rund 550 Millionen Euro Steuern nachzahlen.

06.03.2009

Der Betrag von 700 Millionen Dollar werde Mitte des Jahres wegen Leasinggeschäften aus den 1990er Jahren fällig, sagte eine Unternehmenssprecherin am Freitag (6.3.) in Stuttgart.

Beanstandung von US-Steuerbehörde

Damals sahen die US-Steuerregeln vor, dass ein Investor am Anfang der Laufzeit
Aufwendungen steuerlich geltend machen kann und die Gewinne erst später versteuert. Seit 2007 wurde diese Praxis jedoch von den US-Steuerbehörden beanstandet. Im Sommer 2008 wurde Firmen, die solche Geschäfte gemacht hatten, ein Vergleich angeboten.

Steuer bereits in Bilanzen enthalten

Diesen habe Daimler angenommen. Nach Angaben der Sprecherin ist die Steuerforderung bereits komplett in den bereits veröffentlichten Bilanzen enthalten und wird das Ergebnis im laufenden Jahr nicht belasten.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden