Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Daimler

Berlin-Immobilien verkauft

Foto: dpa

Der Autokonzern Daimler hat den Verkauf seines prestigeträchtigen Areals am Potsdamer Platz in Berlin unter Dach und Fach gebracht.

01.02.2008

Ein Sprecher des Unternehmens bestätigte am Freitag (1.2.) entsprechende Informationen der Nachrichtenagentur dpa-AFX aus Frankfurter Finanzkreisen. Käufer ist die Immobiliengesellschaft der SEB-Bank.

Der Sprecher bestätigte auch, dass der Kaufpreis bei knapp 1,4 Milliarden Euro liegt. Er soll im ersten Quartal dieses Jahres verbucht werden. Zu den Auswirkungen auf das Ergebnis will das Unternehmen am 14. Februar auf der Bilanzpressekonferenz Auskunft geben.

Die Hälfte der Büroflächen will der Daimler-Konzern weiter nutzen. Der Verkauf ist Teil der Strategie, sich von nicht betriebsnotwendigen Gebäuden zu trennen. Das Daimler-Areal am Potsdamer Platz umfasst 19 Gebäude. Es war 1998 auf der Brachfläche des ehemaligen Mauerstreifens eröffnet worden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden