Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Daimler-Chrysler

Elektronik im Griff

Foto: Daimler-Chrysler

Der Autokonzern Daimler-Chrysler hat die Qualitätsprobleme bei der Kernmarke Mercedes-Benz nach eigenen Angaben mit erheblichem Aufwand beseitigt.

15.09.2004

"Das ist eine konzertierte Aktion, die leider auch Zeit gekostet hat. Aber wir haben die Entwicklung nachhaltig korrigiert", sagte der Daimler-Chrysler-Forschungsvorstand und Pkw-Chefentwickler der Mercedes Car Group, Thomas Weber, am Mittwoch (15.9.) der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX.

Einzelne Projekte mit Zulieferern seien beendet worden. Neue Testverfahren und höhere Anforderungen würden nun greifen: "Wir werden das in den entsprechenden Statistiken sehen, dass dieses Fehleraufkommen und diese Probleme, die wir hatten, massiv zurückgehen werden." Mercedes hatte weltweit 680.000 Fahrzeuge der E-Klasse wegen Software-Problemen zurückrufen müssen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige