Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Daimler-Chrysler

Kleinert geht - Inacker kommt

Foto: dpa

Der bisherige Leiter des Berliner Büros der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung", Michael Inacker, wird als Nachfolger von Matthias Kleinert die Leitung des Bereichs Politik und Außenbeziehungen bei Daimler-Chrysler übernehmen.

10.09.2003

Wie der Autokonzern am Mittwoch (10.9.) in Stuttgart mitteilte, wird der 39-jährige Inacker für diese Themen weltweit mit Ausnahme von Nordamerika zuständig sein. Inacker hatte früher zwei Jahre den Planungsstab des Vorstandsvorsitzenden Jürgen Schrempp geleitet.

Die Gesamtverantwortung für den Bereich Politik und Außenbeziehungen trägt vom 1. Januar 2004 an der Amerikaner Robert G. Liberatore (54). Er hatte bisher den Bereich Politik und Außenbeziehungen für Nordamerika geleitet. In dieser Funktion folgt ihm Timothy J. McBride (42) nach.

Kleinert (65), bisher Generalbevollmächtigter der Daimler-Chrysler AG, wird zum Jahresende in den Ruhestand treten. Er war 1988 nach 16 Jahren als Fraktions- und Regierungssprecher von Lothar Späth (CDU) zur damaligen Daimler-Benz AG gewechselt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden