Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Daimler-Chrysler-Manager

Bezahlung nach Leistung

Foto: Daimler-Chrysler

Daimler-Chrysler will nach Informationen der "Welt am Sonntag" die variablen Bezüge seiner Führungskräfte von 2005 an streng nach der erzielten Leistung bemessen.

04.04.2004

Die variable Vergütung erfolgte bisher durch Aktienoptionen. Dem Bericht zufolge ist ein kombiniertes Modell vorgesehen: Zur einen Hälfte werde der Erfolg an der erzielten Nettokapitalrendite gemessen, zur anderen an der Umsatzrendite. Dabei müssten die Kennziffern für drei Jahre im Durchschnitt mindestens auf Platz drei innerhalb einer vergleichbaren Gruppe von Autoherstellern liegen, sonst bleibe es beim Festgehalt.

Dem Bericht zufolge will Daimler-Chrysler-Chef Jürgen Schrempp das neue Modell bereits auf der Hauptversammlung am Mittwoch (7.4.) in Berlin vorstellen, um seinen Kritikern den Wind aus den Segeln zu nehmen. Die Bezüge der Führungskräfte waren bei den letzten Aktionärstreffen stets angegriffen worden.

Lars Labryga von der Schutzgemeinschaft der Kleinaktionäre (SdK) sieht auch das neue Modell kritisch: Dass Daimler-Chrysler gerade jetzt die variable Entlohnung der Führungskräfte ändere, habe vor allem auch den Grund, dass die Höhe dieser Zuwendungen von 2005 an bilanziert werden müsse. Ein Erfolg im Sinne der Aktionäre sei die Änderung nur, wenn die letzte Tranche des 2000 aufgelegten alten Optionsmodells auch tatsächlich nicht mehr ausgezahlt würde, sagte Labryga der Zeitung.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden