Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Daimler-Chrysler

Neue Schmiergelderkenntnisse

Foto: Daimler-Chrysler

Der Autokonzern Daimler-Chrysler soll nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Focus" jahrelang Schmiergelder in etlichen Ländern gezahlt, Millionensummen in schwarzen Kassen versteckt und Steuern im großen Stil hinterzogen haben.

04.09.2006

Das gehe aus Ermittlungsunterlagen der US-Kanzlei Skadden hervor, die seit zwei Jahren den Autobauer durchleuchte und ihre Untersuchungen weitgehend abgeschlossen habe, schreibt "Focus". Anlass der Nachforschungen war ein von der US-Börsenaufsicht eingeleitetes Verfahren gegen Daimler-Chrysler.

Konzern-Sprecher Hartmut Schick sagte am Samstag (2.9.) in Stuttgart: "Die Tatsache, dass sich Daimler-Chrysler mit unsachgemäßen Zahlungen und Steuersachverhalten im Hinblick auf die im Ausland entsandten Mitarbeiter befasst, wurde aber bereits im Geschäftsbericht 2004 und 2005 berichtet." In diesem seien auch die finanziellen Auswirkungen beschrieben worden. Daimler-Chrysler habe Maßnahmen ergriffen, damit dies nicht wieder auftritt. "Zu den noch laufenden Untersuchungen geben wir keine weiteren Kommentare ab", sagte Schick weiter.

Laut "Focus" sparte das Unternehmen dank eines illegalen Steuermodells jahrelang Millionen bei Gehältern. Zudem sollen die Skadden-Anwälte geheime Konten, die nicht in den Bilanzen auftauchten, etwa in der Schweiz entdeckt haben. Auch in Deutschland seien die Skadden-Fahnder auf zahlreiche schwarze Kassen gestoßen, auf denen sich durch verdeckte Rabattzahlungen des Konzerns häufig Millionensummen angesammelt haben sollen. Der Autobauer habe sich wegen der Affäre inzwischen von mindestens acht Managern getrennt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige