Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Daimler-Chrysler

Zentrale soll schrumpfen

In einer Sitzung des Spitzenmanagements will Daimler-Chrysler-Chef Dieter Zetsche am kommenden Dienstag (24. Januar) die Führungskräfte über seine ersten Umbaupläne informieren.

23.01.2006

So soll die Konzernzentrale in Stuttgart-Möhringen, in der 5.000 Mitarbeiter beschäftigt sind, nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" deutlich verkleinert werden. Viele Arbeiten werden bislang sowohl in der Zentrale als auch bei den einzelnen Marken erledigt. Damit solle nun Schluss sein. Einzelne Funktionen werden wieder den Marken Mercedes-Benz und Chrysler direkt übertragen.

Zetsche selbst hat zwar ein Büro in Möhringen, nutzt aber meistens sein zweites im Mercedes-Benz-Werk Untertürkheim. In der Konzernzentrale werde ein Stellenabbau dem Bericht zufolge wohl unvermeidlich. Der neue Vorstandschef möchte deshalb auch den Aufsichtsrat auf einer Sondersitzung in der kommenden Woche informieren. Außerdem verteile Zetsche die Aufgaben zwischen dem Nutzfahrzeugbereich und der Mercedes Car Group neu. Die Transportersparte, bislang bei den Nutzfahrzeugen angesiedelt, soll künftig von Mercedes-Benz mitgeführt werden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige