Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Daimler-Entwicklungschef Weber

Große Autos mit kleinem Verbrauch

Neuheiten Mercedes Foto: Schulte

Die Kraftstoffverbräuche von Kleinwagen und großen Autos werden sich nach Aussage von Mercedes-Entwicklungsvorstand Thomas Weber schon in den nächsten Jahren immer stärker angleichen.

30.06.2011

Teilweise werden Mittel- und Oberklassemodelle aufgrund hochwertiger Spritspartechnik sogar weniger verbrauchen als Kleinwagen, kündigte Weber in einem Gespräch mit auto motor und sport an. "Bei Kleinwagen sind die Möglichkeiten, durch teure Technik Verbrauchseinsparungen zu erzielen, einfach begrenzt. Sonst würden Preislimits gesprengt", so Weber. "Kleinwagen mit all den geforderten Sicherheitsstandards unter drei Liter Verbrauch pro 100 Kilometer zu bringen, wird schwierig und vor allem teuer werden." Deshalb würden schon in Kürze große Autos auf dem Niveau von Kleinwagen rangieren. "Mit Downsizing und dem ganzen Technologiepaket an weiteren Effizienzmaßnahmen werden wir die größeren Modelle sukzessive näher an die Verbräuche von Kleinwagen heranbringen."

Kommende Hybrid-S-Klasse als Verbrauchszwerg

Als Beispiel nennt Weber die 2013 auf den Markt kommende S-Klasse. "Die nächste S-Klasse wird als Plug-in-Hybrid im Verbrauch eine Drei vor dem Komma haben. Das schaffen viele Kleinwagen nicht."

Eine wachsende Rolle sieht Weber in den Plug-in-Hybriden. Ohne diese Hybrid-Technik sei das Ziel der Bundesregierung nicht zu erreichen, 2020 eine Million Elektrofahrzeuge in Deutschland auf die Straße zu  bringen. "Wenn wir uns in Deutschland über die Nationale Plattform Elektromobilität das strategische Ziel von einer Million Zero-Emission-Autos für das Jahr 2020 setzen, dann ist das ohne die Plug-in-Hybride nicht zu schaffen. Wir gehen davon aus, dass 50 Prozent dieser emissionsfreien Autos Hybride sein werden."

Als nächstes Mercedes-Modell werde die E-Klasse 2012 mit Hybridtechnik ausgestattet. "Das wird 2012 die E-Klasse sein, weil wir bei unserer Businesslimousine als nächstes ein Statement setzen wollen. Dann folgen die S-, M- und C-Klasse."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige