Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Daimler

Jobs sind sicher

Berichte über einen möglichen Abbau von 10.000 Arbeitsplätzen bei Mercedes-Benz hat das Unternehmen als Spekulation zurückgewiesen.

14.06.2004

"Wir kommentieren das nicht weiter", sagte ein Sprecher des Stuttgarter Daimler-Chrysler-Konzerns zu einem Bericht der Zeitung "Die Welt". Demnach hat die Unternehmensberatung McKinsey die Sparte unter die Lupe genommen und 10.000 von weltweit 104.000 Stellen in Frage gestellt. Auf sie könne man verzichten, ohne dass Abstriche bei Anzahl und Qualität der produzierten Autos gemacht werden müssten, hieß es laut Zeitungsbericht in dem internen Papier. Als Grund seien unter anderem weitere Rationalisierungsfortschritte mit dem Anlauf der neuen C-Klasse genannt worden.

Der Sprecher verwies auf das Programm "MCG (Mercedes Car Group) Best", das seit zwei Jahren auf die Steigerung der Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit abziele und die Position von Mercedes in Luxussegment absichern solle. An diesem Programm sei auch McKinsey beteiligt. Außerdem habe die bis 2010 ausgelegte zweite Modelloffensive im vergangenen Jahr begonnen, mit der der Absatz von derzeit 1,1 Millionen Pkw auf 1,5 Millionen gesteigert werden soll. "Wir brauchen dazu die Produktionskapazitäten und damit auch die Arbeitnehmer", fügte der Sprecher hinzu.

Mercedes-Benz beschäftigt in Deutschland etwa 50.000 Menschen. In Baden-Württemberg sind laut der Zeitung vor allem Stellen am Standort Sindelfingen (Kreis Böblingen) mit derzeit 30.000 Beschäftigten gefährdet. In Rastatt, wo die neue A-Klasse produziert werden soll, wurden kürzlich neue Mitarbeiter angeworben. Laut "Welt" sollen die Stellen sozialverträglich abgebaut und dabei befristete Zeitverträge nicht verlängert und älteren Mitarbeitern Altersteilzeit angeboten werden.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige