6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Daimler Lkw

Weg für Aufstockung bei Kamaz frei

Foto: dpa 53 Bilder

Der weltgrößte Nutzfahrzeughersteller Daimler ebnet den Weg für eine mögliche Aufstockung seiner Anteile beim russischen Lkw-Bauer Kamaz. Das Unternehmen bereite einen entsprechenden Antrag beim russischen Kartellamt vor, sagte eine Sprecherin am Freitag (30.10.) in Stuttgart.

30.10.2009

"Es gibt aber derzeit noch keine konkreten Planungen." Daimler war im Dezember 2008 mit zehn Prozent bei Kamaz eingestiegen und hatte dafür rund 190 Millionen Euro bezahlt.

Daimler verzichtet auf eigenes Russlandwerk

Dafür hatte Daimler auf den Bau eines eigenen Werkes in Russland verzichtet. Ursprünglich wollten die Stuttgarter bis zu 42 Prozent an dem Unternehmen übernehmen. Grund für die geringere Beteiligung waren dem Vernehmen nach Einbußen von Daimler wegen der Krise.
 
Größter Aktionär bei Kamaz ist laut der russischen Nachrichtenagentur Interfax mit 54,4 Prozent das Investmenthaus Troika Dialog. Die russische Staatsholding Rostechnologii, die im vergangenen Dezember die Kamaz-Anteile an Daimler verkauft hatte, will Angaben der russischen Nachrichtenagentur zufolge jetzt von Troika Dialog 13 Prozent der Kamaz-Aktien übernehmen und den eigenen Anteil damit auf etwa 51 Prozent aufstocken. Laut Vertrag zwischen den größten Kamaz-Aktionären Troika, Rostechnologii und Daimler muss der Verkäufer aber seinen Anteil zuerst dem deutschen Konzern anbieten.
 
Daimler und Kamaz hatten kürzlich angekündigt, ihre Zusammenarbeit auszubauen und eine Absichtserklärung zur Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens unterzeichnet. Ziel ist, gemeinsam Mercedes-Benz-Lastwagen zu bauen sowie Busse der Marken Mercedes-Benz und Setra in Russland zu vertreiben.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, 20/2017, Heftvorschau
Heft 20 / 2017 14. September 2017 162 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden