Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Daimler und BYD auf der Auto China

E-Auto-Studie Denza wird im April präsentiert

Daimler Logo Foto: dpa

Daimler und sein chinesischer Partner BYD kommen bei der Entwicklung ihres Elektroautos ohne Verzögerungen voran.

30.03.2012 dpa

Das von Daimler und seinem chinesischen Partner BYD entwickelte Elektroauto wird den Markennamen Denza tragen. Wie der Stuttgarter Autokonzern am Freitag (30.3.) mitteilte, soll ein Denza-Konzeptfahrzeug erstmals auf der Automesse in Peking im April gezeigt werden. Die ersten batteriebetriebenen Fahrzeuge sollen 2013 in China vom Band rollen.

E-Auto Denza wird in China gut ankommen

Daimler und der Autobauer und Batteriespezialist BYD (Build Your Dream) hatten 2010 das 50:50-Joint-Venture BDNT zum Bau eines vor allem für den chinesischen Markt konzipierten Elektromobils gegründet. Vorsitzender des BDNT-Direktoriums ist Daimlers China-Chef Ulrich Walker. Er zeigte sich zuversichtlich, dass das neue Automobil in China gut ankommen wird. Erst vor wenigen Tagen hatte Smart-Chefin Annette Winkler erklärt, dass auch die Elektroversion von Daimler Zweisitzer in China auf den Markt kommen wird. China spielt in der Wachstumsstrategie des Stuttgarter Konzerns eine wichtige Rolle. Daimler will seine Produktionskapazitäten dort deutlich ausweiten.

Die junge Technik steckt noch voller Tücken: Die Batterien sind noch teuer und haben ihre Probleme bei Leistung und schnellem Laden. In der Folge sind Reichweite und Preis von E-Autos derzeit noch ein Hemmschuh für den Durchbruch dieser alternativen Antriebstechnik, die ohne Abgase läuft und weitaus ruhiger daherkommt als Verbrenner.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden