Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Daimler vertieft Renault/Nissan-Partnerschaft

Gemeinsame neue Motorenfamilie

Daimler Renault Nissan Kooperation Dieter Zetsche Carlos Ghosn Foto: Daimler

Autobauer Daimler und die Allianz aus Renault und Nissan setzen in der Absatzkrise auf noch mehr Zusammenarbeit. Die Unternehmen wollen die seit 2010 laufende Kooperation vertiefen.

28.09.2012 dpa

So würden Renault und Daimler künftig gemeinsam einen neuen Vierzylinder-Motor entwickeln, teilten die Konzernchefs Dieter Zetsche und Carlos Ghosn am Freitag (28.9.) in Paris mit. Die Benziner-Triebwerke sollen mit Turboaufladung und Direkteinspritzung ausgerüstet sein und auch gemeinsam gefertigt werden. Zum Einsatz kommen sollen die neuen Motoren ab 2016 in Fahrzeugen von Daimler und Renault-Nissa.

Nissan erhält von Daimler außerdem eine Lizenz zur Fertigung von Automatik-Getrieben für seine Nobelmarke Infiniti. Die Nissan-Tochter Jatco wird die Getriebe mit Start-Stopp und Shift-by-Wire-Technik in Mexiko fertigen. Die Getriebe sollen ebenfalls von 2016 an zum Einsatz kommen.

Beide Unternehmen führen zudem auch weiterhin Gespräche über die Entwicklung von Brennstoffzellen-Antrieben und arbeiten an einem unternehmensübergreifenden Lieferprogramm für Batterie- und Antriebskomponenten für die emissionsfreien Versionen ihrer Kleinwagen.

Künftig könnten auch Infiniti-Modelle auf Basis der Mercedes-Benz-Architektur gebaut werden. Die Produktion eines Einstiegsmodells für die Luxusklasse solle 2015 starten. Ein Standort wurde noch nicht genannt. Entsprechende Überlegungen für Infiniti hatte Ghosn schon vor einem Jahr auf der Automesse IAA in Frankfurt ins Spiel gebracht.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden