Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Dakar

Doppelsieg für Volkswagen

Foto: Volkswagen

Carlos Sainz gewinnt mit seinem Touareg die 484 Kilometer lange Etappe von Ayoun (Mauretanien) nach Kayes (Mali) mit einem Vorsprung von 3.53 Minuten vor seinem Markengefährten Carlos Sousa. Mit Abständen von jeweils einer Minute reihen sich Luc Alphand im Mitsubishi und Al Attiyah im BMW knapp dahinter ein.

18.01.2007 Powered by

Alphand verkürzte damit den Rückstand zu seinem Teamkollegen Stéphane Peterhansel von 9:56 auf 6:29 Minuten. Der frühere Skirennläufer sorgte so für eine spannende Schlussphase, in den am Donnerstagmorgen nur noch 311 von ursprünglich 510 Fahrzeugen gestartet waren. Mit einem Rückstand von 1:34:02 Stunden belegt der Monegasse Jean-Louis Schlesser im Ford-Buggy abgeschlagen den dritten Rang.

Jutta Kleinschmidt, Dakar-Siegerin von 2001, festigte im privaten BMW 3 des hessischen Quandt-Teams ihren 15. Platz mit einem Rückstand von 10:13:38 Stunden. «Es war heute eine schwierige Navigation. Es gab viele Abzweige, und meine Beifahrerin Tina Thörner musste sehr aufpassen. Sie hat es aber geschickt gemacht. Die Savannenwege waren sehr eng, oft ging es dicht zwischen Bäumen hindurch. Zum Glück hatten wir keinen Baumkontakt», berichtete die 44 Jahre alte Kölnerin. Zwischenzeitlich war Kleinschmidt bis auf Rang vier vorgefahren.

Bester VW-Pilot blieb der US-Amerikaner Mark Miller, der mit einem Rückstand von 2:15:55 Stunden auf Rang fünf vorrückte. Auch Carlos Sainz hat, trotz seines zweiten Tagessiegs, mit einem Rückstand von 7:37 Stunden mit dem Ausgang des Rennens nichts mehr zu tun.

Gesamtwertung


Eurosport zeigt um 21:55Uhr eine Zusammenfassung der elften Etappe. Die Wiederholung läuft um 00:10 Uhr.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige