Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Das Geschehen zwischen 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr

84 Bilder

Kurz vor 12.30 Uhr melden die Posten rund um die Strecke einsetzenden Regen. In der Boxengasse herrscht Hochbetrieb, praktisch alle Teams rüsten auf profilierte Bereifung um.

10.06.2007 Powered by


So mancher Teilnehmer wird vom Regen auf der Nordschleife überrascht oder pokert zu hoch – Leitplankenkontakte, Dreher und Ausrutscher sind die Folge. Derweil können sich die Titelverteidiger Zeit lassen: Der Manthey-Porsche (#1) fährt konstant an der Spitze des Feldes und kontrolliert das Rennen. Hinter den komfortabel in Führung liegenden Lokalmatadoren hat sich die Viper des Zakspeed-Teams (#3) etabliert, die rund drei Stunden vor dem Zieldurchlauf zwei Runden zurück liegt. Die Niederzissener rangieren innerhalb einer Runde mit dem Team von Wolfgang Land (#25), mit dem man sich zur Freude der Fans einen direkten Schlagabtausch liefert. Doch das Bild täuscht: Der Land-Porsche hat in der Addition von erstem und zweiten Rennteil rund acht Minuten Rückstand auf die Viper. Pech hat das Flaggschiff des Schubert-Teams: Hans-Joachim Stuck parkt nach einer Kollision mit anschließendem Dreher zunächst zwei Runden zwischen Flugplatz und Schwedenkreuz, bevor er an die Box zurückkehren kann. Anschließend verliert die Mannschaft aus der Magdeburger Börde drei weitere Runden durch die Reparaturpause an der Box.


# 2 – J.Alzen / U.Alzen / C.Menzel / C.Mamerow (Porsche Cayman)
12.40 Uhr: Zu Beginn der Regenphase kommt Chris Mamerow als einer der ersten aus der Spitzengruppe an die Box und übergibt das Steuer an Uwe Alzen. Dieser geht auf Intermediate-Reifen in die Regenschlacht. Christian Menzel kommentiert: „Wir hoffen, dass der Regen schwächer wird, das erklärt die Reifenwahl.“

# 3 – D.Huisman / T.Coronel / P.Simon / C.Bouchout (Dodge Viper GTS-R)
12.04 Uhr: Die Viper kommt zur Stopp-and-Go-Strafe (Gelbvergehen) an die Box.
12.13 Uhr: Das Fahrzeug kommt zum planmäßigen Stopp an die Box. Patrick Simon übernimmt das Steuer von Christophe Bouchout. Um 12.15 Uhr fährt die Viper wieder.

# 23 – B.Schlee / M.Christoffel / P.Keltsch / G.Tenchini (VW Golf R32)
Mit einem Reifenschaden vorne links läuft das Team gegen 12.10 Uhr die Box an. Um 12.15 Uhr fährt der Golf weiter. Bernd Schlee ist nach der Fahrt kräftig durchgerüttelt: „Der Golf ist sehr nervös auf der Vorderachse. Wir springen über fast jeden Kielselstein.“

# 29 – K.Frers / P.Bernhardt / J.Hardt / P.Kaffer (Porsche GT3-RSR)
Um 12.15 Uhr kann der Paragon-RSR den Manthey-Porsche (#1) überholen und damit eine Runde aufholen. Die Freude währt allerdings nicht lange. Um 13.55 Uhr wird das Fahrzeug bei einem Einschlag im Metzgesfeld vorne links stark beschädigt. In langsamer Fahrt schleppt sich der GT3 anschließend zurück in Richtung Box.

# 33 – P.Dumbreck / D.Schoysman / T.Tanaka / K.Hoshino (Nissan 350Z)
13.10 Uhr: Nach einem Ausrutscher muss am Falken-Nissan der Auspuff neu befestigt werden.

# 50 – C.Hürtgen / H.J.Stuck / J.Stuck / R.Göransson (BMW Z4-M Coupé)
12.40 Uhr: Aus dem Schwedenkreuz wird gemeldet, dass der Z4 einen Ausflug neben die Strecke gemacht hat. Zuvor ist Hans-Joachim Stuck in der Fuchsröhre mit einem anderen Teilnehmer kollidiert. Der Schubert-BMW kann die Fahrt bis zur Boxengasse fortsetzen, wo allerdings ein langer Stopp fällig ist: Die stark in Mitleidenschaft gezogene Vorderachse muss während einer fast 30-minütigen Reparaturpause überholt werden.

# 51 – W.Moore / R.Douglas-Pennant / N.Jacobs (BMW M3)
13.30 Uhr: Der BMW der englischen Mannschaft scheidet mit thermischen Problemen an der Box aus.

# 52 – F.Riviere / D.Baur / P.Ancelet (Porsche 968)
Um 13.20 Uhr melden die Streckenposten, dass der Porsche mit technischem Defekt im Bereich Steilstrecke steht und vor Ort repariert wird.

# 62 – M.Hartung / S.Neuberger / F.Engstler (BMW Z4 M Coupé)
Nach einem Unfall im Abschnitt Hatzenbach ist der Z4 gegen 13.30 Uhr in langsamer Fahrt unterwegs. Das linke Vorderrad ist abgebrochen.

# 65 – K.Thiim / N.Lüttecke / H.Eckhardt / T.Schrick (Nissan 350Z)
Tim Schrick fährt gegen 12.00 Uhr mit überhitztem Motor an die Box, was nach kurzer Zeit zum Ausfall führt – das Aggregat hat Schaden genommen.

# 73 – O.Burgstaller / W.Herold / J.Gerlach / F.Michel (BMW M3)
20.30 Uhr: Stopp-and-Go-Strafe für Überschreiten des Speedlimits in der Boxengasse

# 78 – R.Waschkau / R.Speich / B.Scheffler / K.Hormes (Audi A3)
12.15 Uhr Ausrutscher auf der Nordschleife, fährt durch Kies am Aremberg, kann aber weiterfahren.

# 81 – F.von Hohenzollern / R.Melkus / U.Neuser / R.Mai (BMW Compact)
Um 12.45 Uhr wird der BMW als Unfallwagen aus dem Bereich Flugplatz gemeldet. Ronny Mai: „Das ist ein völlig verrücktes Rennen. So etwas an ständig wechselnden Witterungsbedingungen habe ich noch nicht erlebt. Und das Schlimmste ist, dass man fast keine davon gebrauchen kann.“

# 99 – S.Beil / N.Fischer / D.Zils / P.Kaffer (Porsche Cayman)
Daniel Zils äußert sich um 12.20 Uhr besorgt: „Die Temperatur macht Bocksprünge, geht rauf und runter. Ein geplatzter Schlauch liegt aber definitiv nicht vor. Wir hoffen, dass nichts kaputt geht. Was für ein Sch... Gefühl.“

# 110 – H.Naruse / M.Takagi / K.Takeda / F.Janssen (Toyota Altezza)
14.00 Uhr: Stopp-and-Go-Strafe wegen Überschreiten des Speedlimits in der Boxengasse.

# 133 – R.Zensen / L.Wilms / C.Peters (Lotus Elise)
Ralf Zensen berichtet um 12.00 Uhr: „Wir hatten ständige Zündaussetzer und hatten schon einen Ventilschaden befürchtet, was sich aber Gott sei Dank nicht bewahrheitet hat. Wir haben ein Problem mit dem Öldruck, müssen dauernd nachstellen.“

# 160 – R.Martin / M.Bahlsen / C.Hartmann / C.Kosbu (Ford Fiesta)
Um 121.55 Uhr wird der Fiesta in einen Unfall im Bereich Flugplatz verwickelt.

# 188 – R.Caba / V.Lange / K.Hostenbach (Ford Fiesta)
13.55 Uhr: Die Rennleitung verhängt gegen das Fiesta-Team eine Stopp-and-Go-Strafe wegen Überschreitens des Speedlimits in der Boxengasse.

# 198 – J.Etz / M.Etz / E.C.Thorsen / G.Memminger (BMW 325i)
13.25 Uhr: Das Fahrzeug steht im Bereich Hohe Acht mit einem technischen Defekt.

# 206 – A.Schettler / D.Roth / T.Martner (Mercedes 190E)
Thomas Martner muss um 12.15 Uhr die gebrochene rechte Antriebswelle am knallgelben Mercedes wechseln lassen.

# 231 – M.Holle / J.Thomsen / S.Laursen / J.Kalmar (Honda Civic Type-R)
Um 12.45 Uhr hat der Civic einen Unfall im Bereich Aremberg.

# 232 – C.Dupré / C.Dupré / M.Lauck (Honda Civic Type-R)
Gegen 12.45 Uhr wird der Civic bei einem Leitplankeneinschlag im Abschnitt Schwedenkreuz beschädigt. Christoph Dupré stöhnt: „Das ist nicht unser Rennen. Im Schwedenkreuz haben wir etwa zwei Stunden nach dem Restart die Leitplanke rasiert. Heute Nacht im Nebel habe ich zum Schluss gemeint, ich sei in der NGK-Schikane und habe dann plötzlich gemerkt, dass es die Castrol-S war. Das war wie im Blindflug. Die Unterbrechung war die einzig richtige Entscheiung.“

# 263 – S.Sorlie / J.Viebahn / K.Riemer / T.Schubert (BMW 120d)
Der Diesel-1er steht um 12.50 Uhr im Kiesbett Dunlop-Kehre.

# 266 – K.Jordan / R.Bohnhorst / A.Waldherr / M.Merten (VW Golf TDi)
13.30 Uhr: Technischer Defekt im Kesselchen.

# 270 – T.Haider / R.Kutsch / M.Hiltscher / J.Kleinschmidt (BMW 330d)
Um 12.30 Uhr berichtet Rainer Kutsch zufrieden: „Das Auto ist eigentlich top, Fahrwerk und Bremsen funktionieren fehlerfrei. Unser Problem – und das haben wir schon seit der dritten Rennstunde am Samstagabend – ist die Tatsache, dass das Auto dauernd ins Notprogramm fällt. Deswegen müssen wir den 330d immer wieder an und aus machen. Wir hätten gedacht, dass wir das bis zum Restart ändern könnten, war aber leider nicht der Fall.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige