Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Das Geschehen zwischen 14.00 Uhr und 16.00 Uhr

84 Bilder

So schnell wie der Regen kurz nach Mittag gekommen war, so schnell verzogen sich die Regenwolken rund um den Eifelkurs auch wieder.

10.06.2007 Powered by

Außer Hektik in der Boxengasse, als die Teams von Regenreifen zurück auf Slicks wechselten, brachte der Wetterumschwung keine Veränderungen auf den Spitzenpositionen – die sind auch in den Stunden 22 und 23 gefestigt. Auf Platz eins dreht der Manthey-Porsche (#1) weiterhin souverän seine Runden, präzise wie ein schweizer Uhrwerk. Die Verfolger in der Zakspeed-Viper (#3) und im Land-Porsche (#25) sind zwar immer noch in Schlagdistanz zum Gesamtführenden, aber aus eigener Kraft ist ein Positionswechsel nicht mehr zu schaffen. Glück im Unglück hat Pierre Kaffer zweieinhalb Stunden vor Rennende: Das Gas am Paragon-Porsche (#29) hängt fest und Kaffer beschädigt sich beim Ausflug durch die Wiese den Kühler. Die notwendige Reparatur kostet das Team 15 Minuten.


# 1 – T.Bernhard / M.Lieb / R.Dumas / M.Tiemann (Porsche GT3-RSR
15.45 Uhr: Letzter planmäßiger Boxenstopp des Manthey-Teams. Dumas übergibt das Steuer an Schlussfahrer Marcel Tiemann. Marcel Tiemann: „Wir werden jetzt kein Risiko mehr eingehen und müssen das Auto nur noch sicher ins Ziel bringen.“

# 2 – J.Alzen / U.Alzen / C.Menzel / C.Mamerow (Porsche Cayman)
14.32 Uhr: Uwe Alzen übergibt an Christian Menzel. Uwe Alzen: „Wir haben falsch gelegen mit den Reifen. Es dauerte länger als wir dachten, bis die Strecke abgetrocknet war. Nun müssen wir abwarten, was noch passiert, vielleicht ist das Podium noch möglich.“
15.58 Uhr: Zum letzten Mal steuert der Cayman planmäßig die Box an. Den letzten Turn fährt Teamchef Jürgen Alzen selbst.

# 3 – D.Huisman / T.Coronel / P.Simon / C.Bouchout (Dodge Viper GTS-R)
14.03 Uhr: Patrick Simon übergibt an Tom Coronel. Patrick Simon: „Mit den Slicks im Regen war sehr schwer. Als ich das Fahrzeug übernommen hatte und aus der Box herausfuhr, ging das ABS kaputt. Der Regen und die Tatsache, dass wir noch auf Slicks unterwegs waren, war es der Horror. Ich bin zwei Mal abgeflogen und war teilweise mit 35 km/h unterwegs wegen Aquaplaning. Mit viel Ruhe und Disziplin konnte ich das Fahrzeug an die Box bringen. Ich habe kaum noch Gas gegeben und auch als Alzen an mir vorbeifuhr, war mir das egal. Nach dem Wechsel auf Regenreifen ist es super gelaufen. Ich habe meine Arbeit nun getan.“
15.30 Uhr: Duncan Huisman übernimmt von Tom Coronel das Steuer und fährt den Schlussturn.

# 8 – U.Bez / C.Porritt / W.Schuhbauer / H.von Saurma-J. (Aston Martin Vantage)
14.00 Uhr: Ulrich Bez: „Wir haben leider ein Elektronik-Problem. Das ist schon seit gestern Abend 21.00 Uhr der Fall. Wir haben verschiedene Teile ausgewechselt, aber das hat bisher nichts gebracht. Nun müssen wir noch mal danach schauen. Schade, bis auf diesen Fehler, den wir nicht finden, läuft das Auto sehr gut.“

# 10 (J.Scheid / O.Kainz / D.Horn / M.Teich) BMW M3
15.10 Uhr: Stop-and-Go-Strafe wegen Überschreitung der Geschwindigkeit in der Boxengasse.

# 16 – S.Rösler / A.Kitzerow / F.Scholze / G.Silbermayr (Lamborghini Gallardo)
14.20 Uhr: Fahrer beklagt Probleme mit dem Getriebe. Georg Silbermayr: „Es ist nicht so, das die Schaltung nicht geht. Es ist nur so, das sie sich gerade weigert, einen Gang einzulegen.“
15.30 Uhr: Stop-and-Go-Strafe wegen Gelbvergehen. Zusätzlich wird das Team mit einer Minute Zeitstrafe belegt.

# 25 – M.Basseng / M.Hennerici / D.Adorf / F.Stippler (Porsche GT3-RSR)
14.00 Uhr: Boxenstopp. Dirk Adorf übergibt an Marc Basseng.
15.33 Uhr: Marc Hennerici übernimmt von Marc Basseng das Steuer. Der Lokalmatador fährt für die Land-Mannschaft den letzten Turn. Wolfgang Land: „Die letzten 75 Minuten sind angebrochen und wir haben für 90 Minuten getankt. Wir müssen gegenüber der Viper noch sieben Minuten aufholen und wissen nicht, wie wir das machen sollen. Aus eigener Kraft schaffen wir das nicht.“

# 29 – K.Frers / P.Bernhardt / J.Hardt / P.Kaffer (Porsche GT3-RSR)
14.30 Uhr: Klaus Frers: „Das Gas ist hängen geblieben. Pierre Kaffer ist mit geringer Geschwindigkeit in einen Hügel eingeschlagen. Dabei ist der Kühler kaputt gegangen. Wir arbeiten jetzt schon seit 15 Minuten daran.“
14.45 Uhr: Pierre Kaffer verlässt die Box wieder.

# 36 ("Wolf Silvester" / M.Marsch / A.Fittje / M.Bonk) Porsche GT3
15.50 Uhr: Stop Stop-and-Go-Strafe wegen Überschreitung der Geschwindigkeit in der Boxengasse.

# 50 – C.Hürtgen / H.J.Stuck / J.Stuck / R.Göransson (BMW Z4-M Coupé)
15.30 Uhr: Johannes Stuck übernimmt das Fahrzeug von Richard Göransson.

# 72 – W.Obermann / I.Giuliani / R.Ragazzi / G.Biava (BMW M3)
15.10 Uhr: Gianni Biava übergibt das Steuer an Willi Obermann.

# 111 – R.Rast / J.Johansen / F.Gruber / D.Depping (VW Golf)
15.00 Uhr: Florian Gruber: „Wir sind sehr zufrieden. Es ist besser gelaufen, als wir es erwarteten. In der Klasse liegen wir vorn. Jetzt müssen wir nur noch durchkommen. Das sollte nicht so schwer sein, aber man weiß nie, was noch passiert.“

# 118 – R.Bastuck / H.O.Fritzsche / J.Fritzsche / S.Kissling (Opel Astra OPC)
14.55 Uhr: Jürgen Fritzsche: „Bis auf die ersten acht Runden war es ok. Die Strecke war zur Hälfte nass und zur Hälfte trocken. Wir sind zuerst mit Regenreifen draußen gewesen und dann bin ich zur Box gekommen und wir haben Slicks aufgezogen.“

# 136 – U.Reich / M.Leger / P.Hinte / A.Starke (Renault Clio)
15.20 Uhr: Alex Starke übergibt das Fahrzeug an Patrick Hinte.

# 138 (B.Bölck / A.Picker / B.Schneider / G.Schumacher) Seat Leon
14.50 Uhr: Stop-and-Go-Strafe wegen Überschreitung der Geschwindigkeit in der Boxengasse.

# 228 (M.Ecker / W.Schmitz / M.Engels / K.Berwanger) Honda Civic Type-R
14.40 Uhr: Der Honda bleibt im Pflanzgarten stehen. Bitter: Das Team war mit nur fünf Minuten Rückstand zweiter in der Klasse SP Cup 1.

# 232 – C.Dupré / C.Dupré / M.Lauck (Honda Civic Type-R)
15.20 Uhr: Claus Dupré: „Leider führen wir unsere Klasse nicht mehr an. Durch den Regen war im Abschnitt Schwedenkreuz das totale Chaos. Dort standen mehrere Fahrzeuge und ich musste über den Grünstreifen ausweichen. Ich habe es dann nicht mehr rechtzeitig geschafft, dem Auto vor mir auszuweichen und bin ihm aufgefahren. Später hatte ich noch einen Unfall. Gerade als ich an einem langsameren Fahrzeug vorbeiziehen wollte, touchierte mich jemand. Ich habe mich gedreht und bin rückwärts eingeschlagen.“

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige