Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Datsun Go Cross Concept auf der Tokio Motor Show

Crossover für das Billig-Segment

Datsun Go Cross Concept Tokio Motor Show 2015 Foto: Datsun 17 Bilder

Die Nissan-Billig-Marke Datsun hat auf der Tokio Motor Show das Datsun Go Cross Concept vorgestellt. Die Japaner wollen damit die Akzeptanz von Crossovermodellen auf Schwellenmärkten testen.

30.10.2015 Uli Baumann Powered by

Der Datsun Go Cross teilt sich die Basis mit dem Datsun Go +, die aber um die typischen Cross-Zutaten angereichert wurde. Zur Crossoverkur gehören Kunststoffverbreiterungen an den Radläufen, neue Schürzen vorne und hinten mit angedeuteten Unterfahrschutzelementen, Seitenbeplankung, neue Nebelscheinwerfer, eine Höherlegung des Fahrwerks sowie eine Dachreling.

Datsun Go Cross mit Vorderradantrieb

Und weil der Datsun Cross Concept eine Studie ist, dürften auch exklkusive Elemente wie große Leichtmetallfelgen, Außenspiegelgehäuse aus poliertem Aluminium, versenkte Türgriffe, Aluelemente in den Seitenschwellern, LED-Leuchten und ein Glasdach nicht fehlen. In einer möglichen Serienproduktion dürften diese Teile dem Rotstift zum Opfer fallen.

Zum Antrieb des Go Cross machten die Japaner keine Angaben. Wahrscheinlich ist aber, dass auch hier der Go-Baukasten greifen wird. Im Go+ arbeitet ein 1,2-Liter-Benziner, der an ein manuelles Fünfgang-Getriebe gekoppelt ist und ausschließlich die Vorderräder antreibt.

Sollte eine Entscheidung zur Serienfertigung fallen, so dürfte der Go Cross wie der Go + in Indonesien gebaut werden und unter anderem auf Märkten wie Afrika, dem Mittleren Osten und Südost-Asien angeboten werden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige