Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

DC

EADS-Engagement bekräftigt

Foto: Daimler-Chrysler

Daimler-Chrysler will seinen 30-prozentigen Anteil an EADS zwar mittelfristig auf 15 Prozent reduzieren, aber nicht komplett aus dem Luft- und Raumfahrtkonzern aussteigen. Das Engagement sei aus finanzieller Sicht positiv, betonte Konzern- Finanzchef Bodo Uebber in der "Süddeutschen Zeitung" (Montag, 15.5.).

15.05.2006

Zudem wolle Daimler-Chrysler die Ausgewogenheit in der Führung und bei den Anteilseignern von EADS sicherstellen. Dort gibt es eine Balance zwischen deutschen und französischen Aktionären. Als Käufer der 15 Prozent könnte er sich auch Hedge-Fonds vorstellen. Zum dem hohe Verluste bringenden Kleinwagen Smart sagte Uebber, er rechne im kommenden Jahr mit Gewinnen, wenn das neue zweisitzige Fortwo-Modell im Jahr 2007 auf den Markt komme.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige