Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Dea

Kleinaktionäre raus

Die RWE AG (Essen) will gegen eine Barabfindung der Minderheitsaktionäre ihre Konzerntochter RWE Dea AG (Hamburg) komplett übernehmen.

03.02.2004

Die Barabfindung solle 296 Euro je Aktie betragen, teilte RWE am Montag (2.2.) mit. Für die knapp 72.000 außen stehenden Aktien sollten insgesamt rund 21,3 Millionen Euro gezahlt werden. Die Aktien der RWE Dea AG, zu deren Geschäftsfeldern die Erschließung von Erdöl- und Erdgasquellen gehört, liegen zu 99,45 Prozent bei der RWE AG. Die restlichen Aktien sind in Streubesitz.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige