6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Dekra Report 2017

Die zuverlässigsten Gebrauchtwagen

Opel Adam 1.2 Ecoflex, Frontansicht Foto: Hans-Dieter Seufert 24 Bilder

Viele Infos über die Zuverlässigkeit unserer Autos liefert der DEKRA-Report. In diesem Jahr gewinnen deutsche Marken gleich in sechs von neun Fahrzeugklassen.

26.03.2017 Henning Busse

Das Gebrauchtwagen-Geschäft ist ein robuster Markt, dem nicht mal der Abgas-Skandal, schärfere Umweltgesetze oder die Diskussion um Fahrverbote für Diesel und ältere Benziner etwas anhaben können. 2016 legte der Markt nicht nur um ein Prozent gegenüber dem Vorjahr zu, es wurden auch mehr als doppelt so viele gebrauchte wie neue Autos abgesetzt. Angesichts des breiten Angebots ist guter Rat gefragt, wenn es um die technische Zuverlässigkeit der Autos geht.

Dazu bietet der einmal jährlich erscheinende DEKRA Gebrauchtwagen- Report wertvolle Erkenntnisse und Tipps, da er präzise die Schwachstellen von mehr als 500 Modellen aufdeckt und beschreibt. Wie schon in den Vorjahren holen auch in der aktuellen Mängelauswertung die deutschen Marken eindeutig die meisten Bestplatzierungen – 20 von insgesamt 27. Am deutlichsten zeichnet sich die Dominanz in der Auswertung der Klassen ab. Hier werden die Modelle gekürt, die in ihren Segmenten aus allen drei Laufleistungsbereichen im Durchschnitt die beste Bilanz vorlegen. Mit Honda Jazz, Renault Master und Volvo S60/V60 schaffen nur drei ausländische Modelle einen Klassensieg, während heimische Marken sechsmal vorne liegen.

Audi A6 ist Bester aller Klassen

Gleichwohl nehmen viele ausländische Modelle gute Plätze im Ranking ein. Ein Blick in den DEKRA-Report 2017 zeigt, dass in fast jeder Klasse unter den Top Five gleich mehrere Importautos sind. Kennzahl für die Bewertung ist übrigens der DEKRA-Mängelindex (DMI). Er setzt den Anteil der Fahrzeuge ohne relevante Mängel in Bezug zum Anteil jener mit erheblichen Mängeln – je höher der Index, desto besser.

Audi A6 Avant, Frontansicht Foto: Ingolf Pompe
Wie im Vorjahr sichert sich der Audi A6 den Titel als bester Gebrauchtwagen aller Klassen nach dem DMI-Wert der Dekra.

Den besten DMI-Wert mit 98,2 Prozent erzielt die Mercedes A-Klasse, allerdings nur in der Laufleistungsklasse bis 50.000 km. Nicht viel schlechter präsentiert sich der Audi A6 mit 94,6 Prozent, und dies im Durchschnitt aus allen drei Laufleistungsklassen. Damit ist die große Audi-Baureihe das beste Auto aller Klassen im aktuellen Report. Dieser zeigt zugleich einige Modelle, die sehr lange wenig Probleme bereiten. Welche Autos aus dem riesigen Angebot sollte man also beachten, wenn man nicht zufällig den Report dabeihat? Um die Suche zu erleichtern, bieten wir Ihnen hier eine kompakte Kaufberatung zu empfehlenswerten Modellen. In der Fotoshow sehen Sie zudem die besten Gebrauchtwagen, geordnet nach Klassen und Laufleistung.

So wird getestet

Im DEKRA-Mängelreport schlagen sich die über zwei Jahre erhobenen Ergebnisse aus rund 15 Millionen Hauptuntersuchungen nieder. Dabei werden nur gebrauchtwagenspezifische Mängel berücksichtigt, die eine Aussage über die Qualität der Modelle zulassen. Mängel wegen unzureichender Wartung durch den Halter fließen deshalb nicht in die Statistik ein – dazu zählen etwa abgefahrene Reifen. Als praxisbezogen hat sich die Einteilung der Autos in drei Laufleistungsklassen erwiesen, die eine gute Vergleichbarkeit der Ergebnisse ermöglicht. Damit ein Modell im Report erscheint, müssen mindestens 1.000 Stück von der DEKRA geprüft worden sein. Nur so ist die statistische Relevanz gewährleistet.

Info: Der Autokauf Ratgeber

War das passende Auto bei der Kaufberatung nicht dabei? Dann schauen Sie in unser ausführliches Gebrauchtwagen-Sonderheft, das jetzt für 4,90 Euro im Handel ist. Der Ratgeber listet für rund 300 Modelle Stärken und Schwächen in den Baugruppen Fahrwerk, Motor, Karosserie, Bremsanlage und Elektrik auf. Etwa 150 der wichtigsten Modelle aus dem Report werden genauer unter die Lupe genommen. Die DEKRA-Mängelwertung zeigt über drei Laufleistungsklassen (von 0 bis 150.000 km) hinweg auf einen Blick die Schwachpunkte der Autos auf. Außerdem werden alle relevanten Fragen beantwortet: Welches Modell soll ich wählen, welchen Motor, welche Ausstattung?

Dekra Report 2017 - Titel Foto: auto motor und sport
Ab sofort im Handel: Das auto motor und sport Dekra Gebrauchtwagen-Spezial.
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden