Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Dekra-Studie

Autohändler verdienen zu wenig

Foto: dpa 60 Bilder

Neun von zehn Autohändlern in Deutschland verdienen einer Studie zufolge zu wenig Geld. Die zu geringe Umsatzrendite der Firmen birgt großes Risikopotenzial, wie eine am Mittwoch (2.9.) in Stuttgart veröffentlichte Studie des Prüfkonzerns Dekra ergab.

02.09.2010

"Für die Schaffung von Unternehmenswert ist eine Rendite von 2,2 Prozent Voraussetzung." Dieser Wert werde jedoch vielfach unterschritten. Die Kluft zwischen Unternehmen, die gut verdienten, und Sanierungsfällen nehme weiter zu.

Rabattniveau war zu hoch

"Die strukturellen Probleme der Branche sind nach wie vor vorhanden. Das Rabattniveau war im Neuwagengeschäft deutlich zu hoch", heißt es in der Mitteilung. Durch den Neuwagenboom hätten viele Händler das Geschäft mit gebrauchten Autos vernachlässigt. Vermehrt gerieten auch große, traditionsreiche Unternehmen in Schieflage. Für die Studie wurden von November 2009 bis April 2010 die Daten von 152 Autohändlern ausgewertet, die saniert oder restrukturiert werden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige