Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Der Technologie-Transfer bei Reifen

Vom Rennsport in die Serienproduktion

Mercedes-Benz SLS AMG GT3, Dunlop, Werkstatt Foto: BR-Foto 4 Bilder

Reifenhersteller Dunlop nutzt die Rennsportaktivitäten mit dem Mercedes-Benz SLS AMG GT3, um die Mischungen und Konstruktionen der Straßensportreifen gezielt zu optimieren.

24.08.2012 Marcus Schurig Powered by

Es war ein Sieg im Langstreckenrennen von Paris nach Wien im Jahr 1902, der Dunlops Appetit auf Motorsport-Erfolge weckte. Auch hundert Jahre später gehört Motorsport zur unverzichtbaren DNA der Marke Dunlop. Von der Rennstrecke auf die Straße - nach diesem Grundsatz arbeitet Dunlop seit jeher eng mit Sportwagen-Herstellern wie Mercedes-AMG zusammen - auch beim aktuellen SLS AMG GT3.

Bei dessen Entwicklung zur Rennreife setzten AMG und HWA von Anfang an auf die Produkte aus Hanau - womit sich übrigens der Kreis zum legendären Flügeltürer Mercedes 300 SL schloss, der ebenfalls auf Dunlop-Reifen an den Start ging. Außerdem rüstet Dunlop als Entwicklungspartner das Team ROWE RACING aus, die ihre Flügeltürer in der Langstreckenmeisterschaft auf der Nordschleife einsetzen.

Grip vom Rennsport in die Serienproduktion

„Dunlop entwickelt seit Jahrzehnten auf der Nordschleife. Durch ihre Seriennähe spielen GT3-Sportwagen wie der Mercedes SLS AMG eine wichtige Rolle. Sie bieten Möglichkeiten für einen Technologietransfer, um den Grip vom Rennsport in die Serienproduktion zu bringen“, so Alexander Kühn, Leiter Dunlop Motorsport.

Als Ergebnis des Transfers zwischen Rennsport und Serie stellte Dunlop jüngst zwei Supersport-Reifen vor: den Sport Maxx RT und den Sport Maxx Race. Während der Sport Maxx RT Motorsporttechnologie für die Straße bietet, geht der Maxx Race eine Stufe weiter und ist sowohl für den Einsatz auf der Straße als auch auf der Rennstrecke konzipiert. Seine Lauffläche besteht aus einer vom Rennsport abgeleiteten Gummimischung.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige