Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Design Europa Award

Ehrung für Giorgetto Giugiaro

Foto: Dino Eisele 33 Bilder

Der italienische Auto-Designer Giorgetto Giugiaro erhält den Design Europa Award des EUIPO (Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum) in der Kategorie Lebenswerk. Am 30. November wird ihm der Preis in Mailand verliehen. Giugiaro zeichnete unter anderem den Golf I.

17.10.2016 Uli Baumann 2 Kommentare

In seiner 45-jährigen Tätigkeit für die Marke Italdesign entwarf Giugiaro 200 Modelle, die in die Serienfertigung gingen und von denen insgesamt 60 Millionen Autos produziert wurden. Darunter der VW Golf, Passat, Scirocco oder Audi 80. Aber auch für Konzeptionen anderer Fahrzeuge (Straßenbahnen, Züge, U-Bahnen, Motorräder, Nutzfahrzeuge und Traktoren) ist die Marke Giugiaro Design verantwortlich. Aus seiner Feder stammen auch der Lotus Esprit, der Fiat Panda und der Maserati 3200 GT. Giugiaro gilt weltweit als der erfolgreichste Designer der Automobilgeschichte.

Giugiaro ist erster Preisträger

Beim Design von Giugiaro steht die Funktionalität im Mittelpunkt, kombiniert mit Komfort, geringem Gewicht und niedrigeren Produktionskosten durch den Einsatz modernster Technologien, auch im Bereich der effizienten Energienutzung.

Da er viele Jahre im Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit stand, wird Giugiaro häufig gebeten, seine „Vision der Welt“ auf der internationalen Bühne zu erläutern – und dies nicht nur in Hinblick auf Fahrzeuge oder Design. Giorgetto Giugiaro ist der erste Preisträger, der mit Design Europe Award für das Lebenswerk ausgezeichnet wird.

Das EUIPO, das Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum, ist eine dezentrale Agentur der EU mit Sitz in Alicante, Spanien. Es ist für die Eintragung von Unionsmarken (UM) und Gemeinschaftsgeschmacksmustern (GGM) zuständig, die den Schutz von Rechten des geistigen Eigentums in allen 28 Mitgliedstaaten der EU gewährleisten, und arbeitet mit den nationalen und regionalen Ämtern für geistiges Eigentum in der EU zusammen

Neuester Kommentar

Ich finde bei diesem Lebenswerk kann man eigentlich nur sagen "Mille Grazie!"

jpnyc 18. Oktober 2016, 17:37 Uhr
Neues Heft