Tablet und Browser:
Die besten Artikel in der neuen AMS BOXX für iOS und Android!
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Karim Habib verlässt BMW

Chefdesigner gesucht

Karim Habib, BMW-Designchef Foto: Hans-Dieter Seufert 11 Bilder

Mit Karim Habib verliert BMW den dritten Top-Designer in zehn Monaten. Zuvor waren schon Anders Warming und Benoit Jacob gegangen. Wohin Habib geht, ist noch unklar.

17.01.2017 auto motor und sport 2 Kommentare

Wie auto motor und sport aus zuverlässiger Quelle erfuhr, verlässt Karim Habib, Chefdesigner der Marke BMW, das Unternehmen. Damit kehrt bereits der dritte Top-Designer innerhalb von zehn Monaten dem bayerischen Hersteller den Rücken.

Habib kam zwei Mal zu BMW

Der 1970 im Libanon geborene Habib war seit 1998 bei BMW und dort unter anderem für den 7er in der Nach-Chris-Bangle-Ära zuständig. 2009 ging er für zwei Jahre zu Mercedes und entwarf dort unter anderem das Konzeptfahrzeug F 800 Style, das 2010 auf dem Genfer Automobil Salon gezeigt wurde. 2011 wurde er zu BMW zurückgeholt. Nun verlässt Habib das Unternehmen. Wohin der als umgänglich geltende Designer geht, ist aktuell noch nicht bekannt. BMW möchte sich nach eigener Aussage „nicht an Personalspekulationen beteiligen.“

Im Juli 2016 verließ Anders Warming, Chefdesigner der Marke Mini, BMW, um zum deutsch-chinesischen Hersteller Borgward zu wechseln. Der gebürtige Däne Warming arbeitete seit 1997 in verschiedenen Positionen bei BMW. Bereits im April 2016 wechselte der Franzose Benoit Jacob, seit 2010 Chefdesigner von BMW i, zum chinesischen Unternehmen Future Mobility.

BMW muss drei Top-Designer ersetzen

Damit muss jetzt BMWs niederländischer Chefdesigner Adrian van Hooydonk drei Design-Chefposten bei dem bayerischen Autohersteller neu besetzen – der britische Rolls-Royce-Designchef Giles Taylor ist weiterhin im Amt.

Weitere Abgänge 2016

Schon Anfang 2016 haben drei Topleute BMW verlassen, die für das Elektroauto-Programm gearbeitet haben: i8-Projektleiter Carsten Breitfeld wechselte genauso wie Designer Benoit Jacob zu Future Mobility. Auch der Elektro-Antriebsstrang-Entwickler Dirk Abendroth und i-Produktmanager Hendrick Wenders übernahmen Posten bei dem chinesischen Startup. Im April 2015 ging M-Chefentwickler Albert Biermann zu Hyundai.

Neuester Kommentar

Ich wusste gar nicht, dass es bei BMW Designer gibt. Dachte, die Stellen wären seit Chris Bangle nicht wieder besetzt worden, zumindest macht das Design häufig den Eindruck. Alles voller Sicken und Kanten, kein einheitlicher Schwung von vorn nach hinten, usw. Dann kann's ja ab jetzt nur besser werden, wieder so geschmeidig wie beim E46..

Drift_n_Drive 18. Januar 2017, 06:25 Uhr
Neues Heft