Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Deutsche Sportwagen 2014

Reichlich PS aus dem Land der Autos

Erlkönig Mercedes GT AMG Foto: SB-Medien 52 Bilder

Für 2014 haben die deutschen Hersteller allerlei Neuheiten im Köcher. Aber wir interessieren uns nur für die Sportwagen. sport auto stellt Ihnen die schnellsten und sportlichsten Fahrzeuge aus Deutschland vor, die in den nächsten 12 Monaten an den Start gehen.

25.01.2014 Roman Domes Powered by

Deutschland ist bekannt für seine Sportwagen und daran wird auch in diesem Jahr weitergearbeitet. So dürfen wir uns 2014 auf den 350 PS starken Porsche 911 Targa 4 freuen, dem 431 PS leistenden BMW M3 und M4 entgegen fiebern und den Mercedes GT AMG mit V8-Power begrüßen.

Mercedes GT AMG erscheint zum Jahresende 2014

Letzterer wird uns allerdings erst zum Jahresende in Wallung bringen. Doch das Warten wird sich lohnen, tritt der schnittige, rund 500 PS starke Zweisitzer die indirekte Nachfolge des 2014 auslaufenden Mercedes SLS AMG an und soll vor allem mit dem Platzhirsch Porsche 911 konkurrieren.

Doch bei Porsche ist man ob der Konkurrez gewappnet. Die Stuttgarter Nachbarn bringen mit dem 911 GT3 RS bereits Mitte 2014 eine Extremversion des GT3. Etwa 500 PS lauern im Heck des Zuffenhauseners und die Hoffnung, neben dem Mercedes GT AMG auch dem hausinternen Konkurrenten Porsche 911 Turbo S etwas entgegensetzen zu können. Weniger Gewicht durch ein festes Dach, Heckantrieb und ein spontan ansprechender Saugmotor sollen dem GT3 RS dabei helfen.

Das ist aber nicht die einzige Neuheit bei Porsche. Im Frühjahr 2014 kommt das Highlight der Marke auf den Markt: Der Porsche 918 Spyder. Der Preis? Mindestens 768.000 Euro. Dafür gibt’s dann ein Hybrid-Fahrzeug mit 887 PS, einem Nürburgring-Nordschleifen-Rekord für Serienfahrzeuge in der Tasche und abnehmbarem Dach. Sportfahrer-Herz, was willst du mehr? 

Porsche mit Modell-Feuerwerk, BMW kontert

Porsche erweitert das Angebot an Open-Top-Sportwagen mit serienmäßigem Allradantrieb ab Mai zusätzlich um ein weiteres Modell. Auf der Detroit Motorshow wurde der neue 911 Targa präsentiert, der ab Mai käuflich erwerbbar ist. Der Targa löste mit seinem neuen alten Bügel auf der sport auto-Facebook-Seite eine Welle der Begeisterung aus. Und das trotz seines pummeligen Hinterns und des durch die aufwendige Dachmechanik gestiegenen Gewichts.

Schwerwiegende Masse sollte bei sportlichen Autos vornehmlich reduziert werden. BMW hat diesen Wunsch erhört und baut mit dem i8 einen Hybrid-Sportwagen mit Kohlefaser-Monocoque - und 362 PS aus einem Dreizylinder-Turbo mit Elektromotor. Der Hybrid erscheint im Sommer 2014. Für die Freunde klassischer Sportautos hat BMW noch etwas anderes für die Jahresmitte in petto: den BMW M3 als Limousine und das neue BMW M4 Coupé.

Ergänzt wird die neue M-Baureihe im Herbst durch das M4 Cabrio. Zu auffällig? Von Alpina aus dem Allgäu kommt parallel zu den M-Rennern der elegante und dezente B4-Biturbo auf Basis des Vierers - entweder als Coupé oder mit klappbaren Stahldach - optional auch mit Allradantrieb.

Neuer Audi TT mit neuartigem Cockpit, S1 als kleinstes S-Modell

Ähnlich geht man - überraschenderweise - bei  VW zu Werke. Allradantrieb und Turbomotor lauten die serienmäßigen Grundzutaten beim nächsten VW Golf R. Dazu gesellen sich 300 PS, die dem Wolfsburger Hatchback auf die Sprünge helfen sollen. Ähnliche Technik (300 PS, Allrad) findet sich übrigens im sportlichen Ingolstädter Golf-Derivat Audi S3, der 2014 mit einer neuen Limousinen-Variante in die Händlerhallen kommt.

Ihre Premiere feiern zu noch unbekannten Terminen, aber im Jahr 2014, sowohl das kleinste Audi-S-Modell in Form des Audi S1 sowie der heiß erwartete Audi TT. Der mit einem neuartig digitalen Cockpit ausgestattete Sportler baut - wie schon der A3 - auf dem "Modularen Querbaukasten" von VW auf und soll dadurch vor allem leichter werden. Als TT RS soll er angeblich rund 380 PS aus einem Fünfzylinder-Turbo pressen und per Allradantrieb auf die Straße bringen.

Audi-Fans werden sich freuen, war der ebenfalls fünfzylindrige Ur-Quattro doch bereits vor über 30 Jahren ein außerordentlich bekannter deutscher Sportwagen.

In der Bildergalerie stellen wir Ihnen ausführlich alle Sportler vor, die 2014 unter deutscher Flagge an den Start rollen.

Anzeige
Audi TT 2.0 TFSI Quattro, Frontansicht Audi TT ab 317 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Audi TT Audi Bei Kauf bis zu 24,61% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote