6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Deutschland und Frankreich

Gemeinsame Teststrecke für autonomes Fahren

Car-to-X-Technologie, Verkehr, Grafik

Deutschland und Frankreich haben sich auf eine grenzüberschreitende Teststrecke für autonomes Fahren verständigt. Das digitale Testfeld soll zwischen Merzig und Metz ausgerollt werden.

09.02.2017 Uli Baumann

Die Einrichtung des deutsch-französischen digitalen Testfelds haben Bundesminister Alexander Dobrindt und sein französischer Amtskollege Alain Vidalies am Mittwoch (8.2.2017) vereinbart. Mit dem Testfeld soll das automatisierte Fahren im grenzüberschreitenden Realverkehr erprobt werden.

Grenzüberschreitende Systeme testen

Die Tests sollen bereits im ersten Quartal 2017 anlaufen. Das neue Testfeld wird vom saarländischen Merzig über Saarbrücken bis nach Metz in Frankreich führen. Erprobt werden sollen unter anderem die grenzüberschreitende „car to car“- und „car to infrastructure“ Kommunikation via LTE/5G Mobilfunk, automatisiertes und vernetztes Überholen, Einfädeln, Bremsen, durchgängige Verkehrswarndienste sowie der grenzüberschreitende Betrieb des eCall-Notrufsystems. Das Bundesverkehrsministerium stellt rund 100 Millionen Euro bereit, um auf diesen Testfeldern konkrete Forschungsprojekte zu fördern.

Bislang werden die Techniken zum autonomen Fahren bereits auf einem Testfeld auf der Autobahn A9 in Bayern und in innerstädtischen Testfeldern in ganz Deutschland erprobt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden