Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

DGM-Trial im Süden

6. DGM Lauf in Drackenstein am 19.09.09

DGM-Trial im Sueden 8 Bilder

Nach dem Ausflug in den hohen Norden folgte der südlichste Lauf zur deutschen Meisterschaft. Von den 94 Startern waren 27 im FunCup angetreten, der damit in diesem Jahr die stärkste Besetzung hatte.

21.09.2009 Powered by

Das Pech der Melsunger in Bramsche ist offenbar am Veranstalter kleben geblieben. David Nieweg vom SCC Bramsche ist heißer Kandidat auf den Meistertitel in der Klasse Standard. Sein Suzuki zickte aber rum und wollte nicht richtig laufen. Und das schon vor der ersten Sektion. Zum Glück "davor", denn damit konnte er das Angebot vom Vereinskollegen Guido Arndt annehmen und auf dessen Auto einen Doppelstart fahren. In aller Eile wurde umgenannt und David fuhr auf dem Samurai neun von zehn zu absolvierenden Sektionen fehlerfrei. Am Ende war er mit nur zwei "Rückwärts" strahlender Tagessieger und sicherte sich damit den Meistertitel in der Klasse Standard.Auch Josef Rosemann, ebenfalls vom SCC Bramsche, wurde Opfer einer misslichen Situation. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn Oliver Miss, Doppelstarter mit Josef, rollte seinen Suzuki in der Sektion 5 einmal übers Dach ab. Ergebnis: Scheibenrahmen und Überrollbügel defekt. Nun stand da der Samurai von David unbenutzt herum. Schnell wurde man sich einig, so dass dessen Scheibenrahmen und Bügel ummontiert wurde und Josef nun endlich ins Geschehen eingreifen konnte. Oliver hingegen verzichtete auf eine Weiterfahrt, denn "Jupp" hatte immerhin noch Chancen auf den Titel in der Klasse Original. Hier siegte jedoch Achim Kohl vor Dominik Keuper, der Josefs härtester Konkurrent in dieser Klasse ist.Den Spruch des Tages brachte Helmut Muhle auf. Auch er kämpfte zu Beginn mehr mit dem Defektteufel als mit den Schwierigkeiten des Geländes. Nachdem ihm in der ersten Sektion durch einen Schaden an der Welle der Allradantrieb abhanden gekommen war, fuhren er und Sohn Felix alle Sektionen nur noch mit Hinterradantrieb. Felix fuhr JuniorCup und Helmut in der Klasse Standard. Helmut schaffte sogar drei Sektionen fehlerfrei, sein Kommentar danach: "Wer braucht’n Allrad?!"

Die Tagessieger:
JuniorCup: Tamara Beck, Daihatsu F50, 2,01 Fehlerpunkte
Fun Cup: Hubert Bauer, Suzuki SJ 413, 8,152 Fehlerpunkte
Original: Achim Kohl, Suzuki Samurai, 5,95 Fehlerpunkte
Standard: David Nieweg, Suzuki Samurai, 3,97 Fehlerpunkte
Modified: Michael Gereke, Suzuki Samurai, 15,21 Fehlerpunkte
ProModifed: Klaus Bechtold, „Opelix“, 208 Fehlerpunkte
Prototyp: Christof Schumann, „Füchtenix“, 73 Fehlerpunkte
Mannschaft: ORC Night Hunter mit 84 Punkten

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk