Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Dicke Backen

Porsche 911 Carrera 4 & 4S

Foto: Porsche 9 Bilder

Porsche baut die Elfer-Familie mit dem Carrera 4 und Carrera 4S aus. Die beiden Modelle der Reihe 997 feiern am 22. Oktober 2005 Markteinführung und werden in der deutschen Preisliste mit 82.657 Euro für den Carrera 4 und 92.865 Euro für die S-Version geführt.

09.05.2005

Das optische Highlight bei beiden Modellen bilden die um 44 Millimeter verbreiterten hinteren Kotflügel, die 18 Zöller mit Reifen der Größe 295/35 beherbergen können. Den größeren Bruder können sogar 305/30er-Breitreifen auf 19 Zoll großen Leichtmetallfelgen zieren.

Der Carrera 4 wird wie die Pendants mit Heckantrieb von einem 325 PS starken Sechszylinder mit 3,6 Liter Hubraum befeuert. Er soll den Allradler in 5,1 Sekunden auf 100 Sachen beschleunigen - als Top-Speed stehen 280 km/h an.
Im Carrera 4S verrichtet ein 3,8-Liter-Boxer mit 355 PS Leistung (Sprint: 4,8 Sekunden; Vmax: 288km/h) seinen Dienst.

Update für Porsche Stability Management

Der Allradantrieb mit Visco-Lamellenkupplung bringt permanent zwischen fünf und 40 Prozent der Antriebskraft auf die Vorderräder. So sollen nach Porsche-Angaben beide Coupés mit einem stabilen Geradeauslauf, ausgeglichenem Vortrieb in Kurven bis zum Grenzbereich sowie verbesserter Traktion auf weniger griffigen Fahrbahnen glänzen.

Über zwei zusätzliche Funktionen verfügt das Porsche Stability Management (PSM): Vor Vollbremsungen wird die Bremsanlage vorbefüllt, so dass das Lüftspiel zwischen Bremsbelägen und Bremsscheibe eliminiert und der Anhalteweg weiter verkürzt werden soll. Die zweite neue Funktion des PSM setzt ein, wenn der Fahrer zwar rasch, aber nicht mit voller Kraft auf die Bremse tritt. In dieser Situation soll die Hydraulikpumpe den fehlenden Druck ausgleichen, um alle Räder in den ABS-Regelbereich zu bringen und damit die optimale Bremsleistung zu erreichen.

Das Porsche Active Suspension Management (PASM) bieten die Zuffenhausener für den Carrera 4S ab Werk an. Die aktive Dämpfereinstellung für den 911 Carrera 4 kostet jedoch Aufpreis. Auf Wunsch können beide Modelle mit einem um 20 Millimeter tiefergelegten Sportfahrwerk inklusive mechanischer Hinterachs-Quersperre ausgerüstet werden. Ebenfalls gegen einige Extra-Euro steht das Sport Chrono Paket Plus in der Preisliste. Es verändert die Eigenschaften der Motorsteuerung sowie das Regelverhalten von PSM und PASM.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige