Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Die Besten Autos 2012 - Preisverleihung

Das Who-is-Who der Auto-Branche

01/2012, Beste Autos 2012, Veranstaltung Foto: Beate Jeske 29 Bilder

Rekordbeteiligung bei der Leserwahl zu den "Besten Autos 2012": 116.273 Leser kürten ihre Favoriten in zehn verschiedenen Kategorien. Zur Präsentation der Ergebnisse der 36. Wahl strömte das Who is Who der Autoindustrie ins Internationale Congresscenter der Stuttgarter Messe.

26.01.2012

Angesichts des strahlenden Sonnenscheins wirkt der Gang in den abgedunkelten Saal der Internationalen Congresscenters auf den ersten Blick kaum verlockend. Doch für die rund 400 Gäste der Preisverleihung ist das Wetter an diesem Morgen eher zweitrangig. Sie möchten erfahren, welche Modelle in diesem Jahr eine Trophäe errungen haben. Das Urteil der 116.273 Leser - so viele Teilnehmer wie noch nie in den vergangenen zehn Jahren - gilt in der Branche schließlich als wichtiger Indikator, wie ein Auto ankommt.

Die Besten Autos 2012 - Preisverleihung 7:41 Min.

Hochkarätige Gästeliste

Entsprechend hochkarätig liest sich die Gästeliste. Zu den prominentesten Gästen zählen die Vorstandsvorsitzenden und Markenchefs wie Ulrich Bez (Aston Martin), Bernd Bohr (Bosch), Elmar Degenhardt (Continental), Hans-Georg Härter (ZF Friedrichshafen), Martin Rada (Fiat Deutschland), Stefan Kölbl (Dekra), Bernhard Mattes (Ford), Matthias Müller (Porsche), Norbert Reithofer (BMW), Rupert Stadler (Audi), Anette Winkler (Smart), VW-Konzernchef Martin Winterkorn und Dieter Zetsche (Daimler) sowie die Aufsichtsratsvorsitzenden Ferdinand Piech (VW) und Wolfgang Porsche (Porsche). 

auto motor und sport mit großer Glaubwürdigkeit

Für den Chef der Motor Presse Stuttgart Friedrich Wehrle war die Veranstaltung auch gleichzeitig seine letzte: Nach neun Jahren an der Spitze des Unternehmens zieht er sich Ende Februar in den Ruhestand zurück. In seiner Begrüßungsansprache lobte Wehrle die faszinierende Medienbranche, in der er zusammen mit der großartigen Autobranche "sehr bewegte neun Jahre" erlebte.

Für die versammelte Autobranche war 2011 "ein gutes, für viele ein sehr gutes Jahr", urteilte Alexander Grzegorzewski, Verlagsleiter Automobil der Motor Presse Stuttgart. Einen Blick in die Zukunft vermied er, "das können die meisten der Anwesenden besser". In seiner Begrüßungsrede hob er die Bedeutung der professionellen Journalismus, gerade angesichts der sozialen Netzwerke hervor. Schließlich genießen Zeitschriften wie auto motor und sport zusammen mit ihren Online-Angeboten noch immer ein weitaus größere Glaubwürdigkeit.

Gnadenloses Leservoting

Bei der Präsentation der Gewinner, zu der neben Moderatorin Babette Einstmann und Chefredakteur Bernd Ostmann auch die Redakteure Ralph Alex, Alex Bloch, Jens Dralle, Marcus Peters, Birgit Priemer und Jörn Thomas auf die Bühnen kamen, zeigte sich auch in diesem Jahr, dass so mancher sicher geglaubte Erfolg nicht errungen werden konnte. Die Leser können da mitunter gnadenlos ankreuzen.

Einen außergewöhnlichen Erfolg konnte 2012 Land Rover verbuchen: In der Klasse der Geländewagen belegten die Briten mit Range Rover Evoque, Range Rover, Range Rover Sport, Land Rover Defender sowie Land Rover Discovery gleich die ersten fünf Plätze der Import-Wertung.

Natürlich wurde die Mühe der Leser, die immerhin rund eine halbe Stunde ins Ausfüllen der Fragebögen investieren mussten, belohnt: Thomas Junge wird seine Familie künftig mit einem Mercedes C 63 AMG transportieren, Thomas Koch in einem BMW M5 und Klaus Weck im Audi R8 Spyder. Als besondere Überraschung fuhren die Hauptgewinne direkt in die Halle bis zum Tisch der glücklichen Gewinner.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden