Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Die Bestseller im September 2008

Foto: Schulte-Nextline

In der Zulassungsstatiszik nach Segmenten, die das Kraftfahrt Bundesamt (KBA) am Dienstag (7.10.) in Flensburg veröffentlicht hat, gab es im September lediglich einen Führungswechsel. Die E-Klasse von Mercedes eroberte in der Oberen Mittelklasse die Führungsposition zurück.

07.10.2008 Uli Baumann

Bei den Minis hielt sich auch im Berichtsmonat der Smart Fortwo weiter klar an der Segmentspitze. Verfolgt wird er vom Fiat Panda, dem Renault Twingo und knapp dahinter dem VW Fox.

Unverändert vorn steht auch der Skoda Fabia bei den Kleinwagen. Dem Tschechen auf der Spur sind der Opel Corsa und der Konzernbruder VW Polo.

In der Kompaktklasse bleibt der VW Golf plus Derivate auch in diesem Monat unangefochten vorn. Mit deutlichem Abstand folgen der Opel Astra, die Mercedes A-Klasse sowie der Ford Focus und der BMW 1er.

Keine Veränderung auch in der Mittelklasse, wo im September weiter der Audi A4 dominiert. Allerdings konnte sich der Ingolstädter nur knapp vor der Mercedes C-Klasse, aber deutlich vor dem VW Passat behaupten.

In der Oberen Mittelklasse vollzog sich der bereits angesprochene Führungswechsel. Die E-Klasse von Mercedes und auch der Audi A6 verdrängen hier den 5er BMW von der Spitze auf Rang drei.

Ebenfalls in Mercedes-Hand präsentiert sich die Oberklasse. Vorn liegt hier weiter die S-Klasse, gefolgt von den Erzrivalen BMW 7er und dem Audi A8.

Die Geländewagenwertung geht abermals nach Wolfsburg und zwar an den VW Tiguan, der seine Verfolger BMW X3 und BMW X5 klar auf Distanz halten konnte. Sportwagen-König ist auch im September der TT von Audi. Auf den Plätzen folgen die Mercedes-Modelle SLK und CLK.

Bei den Minivans haben dagegen die schwaben die nase mit der B-Klasse vorn. Der Mercedes platzierte sich ganz deutlich vor dem Ford C-Max und dem Opel Meriva. Eine Etage höher bei den Vans legte der VW Touran wieder die Messlatte unerreicht weit vor. Dem Wolfsburger folgen mit großem Abstand der Opel Zafira und der Ford S-Max.

Geht es um Utilities, geht es um VW. Hier führt wiedermal der Caddy vor dem T5. Als Dritter lief Citroen Berlingo ein. Ebenso unangefochten verteidigt der Fiat Ducato seine Vormachtstellung bei den Wohnmobilen. Es folgen der Ford Transit und der Sprinter von Mercedes.


Die Neuzulassungen nach Segmenten im September 2008

  
SegmentHerstellerModellZulassungenAnteil
Minis1. SmartFortwo3.00217,6%

2. FiatPanda1.676

3. VWFox1.606
Kleinwagen1. SkodaFabia5.85912,7%

2. OpelCorsa4.632

3. VWPolo4.472
Kompaktklasse1. VWGolf, Jetta17.72625,7%

2. OpelAstra8.088

3. MercedesA-Klasse4.920
Mittelklasse1. AudiA49.69320,0%

2. MercedesC-Klasse9.560

3. VWPassat8.756
Obere Mittelklasse1. MercedesE-Klasse2.89029,6%

2. AudiA62.845

3. BMW5er2.767
Oberklasse1. MercedesS-Klasse57727,8%

2. BMW7er513

3. AudiA8324
Geländewagen1. VWTiguan3.44714,9%

2. BMWX31.493

3. BMWX51.375
Sportwagen1. AudiTT72321,0%

2. MercedesSLK679

3. MercedesCLK600
Mini-Vans1. MercedesB-Klasse4.90032,3%

2. FordC-Max2.025

3. OpelMeriva1.734
Großraum-Vans1. VWTouran5.11037,6%

2. OpelZafira2.611

3. FordS-Max1.076
Utlities1. VWCaddy3.41028,8%

2. VWTransporter2.915

3. CitroenBerlingo783
Wohnmobile1. VWDucato50250,1%

2. FordTransit212

3. MercedesSprinter59
Sonstige--625
Insgesamt--261.384

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige