Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Die Chartbreaker im Dezember 2006

Foto: VW

Zum Ausklang des Autojahres 2006 dominiert Volkswagen erneut die Neuzulassungsstatistik. Sieben von elf Segmenten gehen an die Wolfsburger, die auch für den einzigen Führungswechsel des Monats Dezember sorgten.

09.01.2007

Bei den Vans löste der VW Touran erneut die Mercedes B-Klasse ab. Keine Veränderung an der Spitze gab es in den restlichen Segmenten. Bei den Minis hat nach wie vor der VW Fox die Nase vorn, vor dem Citroen C1, dem Toyota Aygo und dem Fiat Panda.

An der Spitze der Kleinwagen steht weiterhin der VW Polo. Unverändert auch die Verfolger Opel Corsa und Ford Fiesta. Der Golf beherrscht weiterhin die Szenerie bei den Kompakten. Der BMW 1er (7.211) schiebt sich auf Platz zwei, dicht gefolgt vom Opel Astra (7.091) und dem Audi A3 (6.582). Die Mercedes A-Klasse fällt auf Platz fünf zurück (6.483). Der Passat kann seine Top-Position in der Mittelklasse verteidigen. Es folgen BMW 3er, Audi A4 und Mercedes C-Klasse.

Der Audi A6 kann seine Spitzenposition aus dem Vormonat ebenfalls halten. Er steht mit 5.723 Neuzulassungen knapp vor dem BMW 5er und der Mercedes E-Klasse in der oberen Mittelklasse. In der Oberklasse können die Stuttgarter mit 992 zugelassenen S-Klasse-Modellen den ersten Platz behaupten. Der BMW 7er schiebt sich mit 771 Neuzulassungen auf Platz zwei. Gegenüber Dezember 2005 kann die Münchner Luxus-Limousine sogar um 52,4 Prozent zulegen. Dritter wird der Audi A8.

Unter den Geländewagen tobt ebenfalls der Kampf um die besten Platzierungen. Der BMW X3 steht weiterhin an der Spitze, vor Toyota RAV4 und Mercedes ML. Bemerkenswert auch der Koreaner Hyundai Tucson, der übers Jahr gesehen 66,4 Prozent Zuwachs verzeichnete und insgesamt 13.645 Neuzulassungen verbuchte. Auch der Audi Q7 erfreut sich wachsender Beliebtheit. Im Dezember reichte es allerdings nur für 1.033 zugelassene Exemplare.

Der VW Eos bleibt stärkstes Cabrio. Er verweist den BMW Z4, den Mercedes SLK und den Opel Astra Twin-Top auf die Positionen. Bei den Utilities führt der VW Transporter/Caravelle nach wie vor das Feld an, genau so wie der Fiat Ducato bei den Wohnmobilen.

Die Chartbreaker Dezember 2006

Segment Platz 1 - 3 Zulassungen Anteil in %

MiniVW Fox2.45919,6
Citroen C1
1.371
Toyota Aygo
1.370
KleinwagenVW Polo9.52016,3
Opel Corsa7.705
Ford Fiesta4.300
Untere MittelklasseVW Golf, Bora21.659
28,9
BMW 1er
7.211
Opel Astra
7.091
MittelklasseVW Passat10.87022,1
BMW 3er10.396
Audi A4
7.452
Obere MittelklasseAudi A6/S65.723
31,0
BMW 5er5.111
Mercedes E-Klasse4.721
OberklasseMercedes S-Klasse99226,5
BMW 7er771
Audi A8
485
GeländewagenBMW X32.156
9,5
Toyota RAV42.129
Mercedes ML-Klasse1.563
CabrioVW Eos
1.211
15,0
BMW Z4
959
Mercedes SLK734
VanVW Touran5.77314,5
Opel Meriva
5.375
Mercedes B-Klasse
4.907
UtilitiesVW Transporter, Caravelle4.773
34,8
VW Caddy1.747
Renault Kangoo
1.149
Sonstige-780
-
Insgesamt-303.416-

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige