Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Die Chartbreaker im November 2004

Drei Führungswechsel kennzeichnen die Zulassungsstatistik nach Segmenten im November. Wie das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg am Montag (13.12.) mitteilt, konnte Mercedes in zwei Segmenten die Führung neu erobern, Opel übernahm in einem Segment den Top-Platz.

13.12.2004

Keinen Führungswechsel gab es bei den Minis. Hier konnte der Smart Fortwo seinen Spitzenplatz vor dem Renault Twingo und dem Fiat Panda behaupten. Auch bei den Kleinwagen ist und bleibt der VW Polo eine Burg. Zum wiederholten Male besetzt der Wolfsburger den obersten Platz auf dem Podest. Auf den Plätzen folgen Opel Corsa und der Skoda Fabia.

Überlegen zeigt sich VW auch in der Unteren Mittelklasse. Hier führt nach wie vor kein Weg am VW Golf/Bora vorbei. Stark auf Rang zwei, die Mercedes A-Klasse, die sich vor dem Opel Astra platzieren konnte. Auf den weiteren Plätzen folgen der Audi A3 und der Ford Focus.

In der Mittelklasse dann der erste Führungswechsel. Hier hat die Mercedes C-Klasse den 3er BMW von Platz eins verdrängt. Ebenfalls vor den Münchener hat sich noch der Audi A4 geschoben. Der VW Passat büßte seinen Platz unter den Top drei ein und landete auf Position vier.

Mercedes CLS bleibt vorn

Auch in der Oberen Mittelklasse stellten die Schwaben den Bayern ein Bein. Neuer Spitzenreiter ist die Mercedes E-Klasse, vor dem Audi A6. Erst auf Rang drei folgt der Vormonatssieger BMW 5er.

Ebenfalls in der Oberklasse leuchtet dem Segment ein Stern voraus. Der Mercedes CLS konnte seinen deutliche Führung vor dem Audi A8/S8 und der Mercedes S-Klasse behaupten. Dem BMW 7er bleibt nur Platz vier.

Dafür können sich die Bayern über eine Titelverteidigung bei den Geländewagen freuen. Der X5 bleibt auch im November der meistverkaufte Offroader, vor dem VW Touareg und dem BMW X3.

Opel Tigra übernimmt

Einen neuen Spitzenreiter sieht dagegen das Segment der Cabrios. Hier konnte der Opel Tigra auf Anhieb Platz eins, vor dem Mercedes SLK und dem Peugeot 206 CC ergattern.

Keine Veränderung bei den Vans. Der VW Touran dominiert vor dem Opel Meriva und dem Newcomer Renault Modus. Auch bei den Utilities unterstreicht der VW Transporter/Caravelle seine Dominanz mit einem erneuten Spitzenplatz. Die Verfolger lauten VW Caddy und Mercedes Vito/Viano.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige