Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Die Chartbreaker im November

Foto: Smart

Bei den Neuzulassungen nach Fahrzeugtypen fanden im November drei Führungswechsel statt. Im Segment der Minis holt sich der VW Lupo den ersten Platz wieder zurück und verdrängte den Twingo auf Platz drei. Auf dem zweiten Rang scheint sich der Smart festzubeißen.

18.12.2003

Das Kleinwagensegment bleibt weiterhin in der Hand des VW Polo. 11.844 Neuzulassungen im November bedeuten einen Anteil in dem Segment von 23,2 Prozent und den ersten Rang. Auf diesem steht auch mit einem Anteil von mehr als 26 Prozent der VW Golf/Bora im Bereich der Unteren Mittelklasse. Mit 14.906 Neuzulassungen deklassiert der Dauerbrenner mal wieder die Konkurrenz von Ford und Opel. Letztere mussten mit dem Astra sogar den zweiten Rang aus dem Vormonat an den Focus-Emporkömmling abgeben.

Mittelklasse: C-Klasse nur noch auf Rang drei

In Bereich der Mittelklasse steht die 3er-Reihe von BMW fest auf dem oberen Treppchen. Die kleine Überraschung auf den hinteren Plätzen. Die C-Klasse verliert den Anschluss und musste im November den zweiten Rang an den VW Passat abgeben. In den Segmenten Obere Mittelklasse und Oberklasse kann sich die Marke mit dem Stern behaupten. Die E-Klasse mit einem Segmentanteil von 39,3 Prozent und 7.734 Neuzulassungen rangiert deutlich vor der 5er-Reihe (4.886 Neuzulassungen) und dem Audi A6/S6 mit 3.490 Neuzulassungen.

In der Oberklasse rückt der S-Klasse von Mercedes die Konkurrenz schon näher auf den Pelz. Audi liegt knapp auf Rang zwei mit den Modellen A8 und S8, dicht gefolgt von der 7er-Reihe aus München. Der Neueinsteiger des Monats, der Mercedes McLaren SLR, ist mit drei Neuzulassungen verzeichnet und Ferrari konnte immerhin einen Enzo Ferrari an den Mann bringen.

Cabrios: Smart auf dem ersten Platz

Die zweite Änderung in der Führung fand im November bei den Geländewagen statt. Hier tauschten im Vergleich zum Oktober die ML-Klasse und der BMW X5 die Plätze. Neu unter den ersten Drei: der Toyota RAV4. Das Highlight der Chartbreaker ist im Berichtsmonate allerdings der erste Platz des Smart Cabrio, der den Peugeot 206 nach langer Zeit auf den zweiten Rang verdrängte. Neu im Reigen der Offenen: Der BMW Z4 mit einem dritten Platz. Ansonsten zeigt sich in den Segmenten Van und Utilities wieder einmal das bekannte Bild. Der VW Touran beherrscht die Van-Gemeinde vor dem Opel Meriva und dem Renault Scénic. Der VW Transporter dominiert die Utilities-Fraktion mit einem Anteil von 45,6 Prozent vor dem Mercedes Vito/V-Klasse und dem Opel Combo.



Die Chartbreaker November 2003

SegmentPlatz 1 - 3ZulassungenAnteil in %
MiniVW Lupo2.45418,6
MCC Smart2.354
Renault Twingo2.076
KleinwagenVW Polo11.84423,2
Opel Corsa4.755
Skoda Fabia3.637
Untere MittelklasseVW Golf, Bora14.90626,2
Ford Focus5.658
Opel Astra5.443
MittelklasseBMW 3er11.53620,9
VW Passat8.636
Mercedes C-Klasse7.860
Obere MittelklasseMercedes E-Klasse7.73439,3
BMW 5er4.886
Audi A6/S63.490
OberklasseMercedes S-Klasse60821,7
Audi A8/S8586
BMW 7er539
GeländewagenBMW X52.23815,8
Mercedes ML-Klasse1.786
Toyota RAV41.386
CabrioMCC Smart98912,7
Peugeot 206846
BMW Z4685
VanVW Touran6.47821,9
Opel Meriva4.571
Renault Scenic3.487
UtilitiesVW Transporter, Caravelle2.47545,6
Mercedes Vito, V-Klasse628
Opel Combo412
Sonstiges-534-
Insgesamt-256.205-

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden