Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Die Chartbreaker im Oktober

Foto: Daimler-Chrysler

VW und Mercedes verlieren bei den Neuzulassungen nach Fahrzeugtypen im Oktober ihre Spitzenplätze - Smart hat sich hingegen bei den Cabrios und im Segment der Minis in Lauerstellung positioniert.

20.11.2003

Während bei den ganz Kleinen im September 2003 noch der VW Lupo auf dem ersten Rang stand, muss sich im Berichtsmonat der Wolfsburger nur noch mit Rang drei zufrieden geben (siehe Tabelle unten). Uneingeschränkter Herrscher im Bereich der Kleinwagen bleibt hingegen der VW Polo dem abgeschlagen der der Opel Corsa auf Rang zwei und Fiat Punto folgen. Noch größer ist die Führung im Bereich der Unteren Mittelklasse. Sie wird vom VW Golf/Bora mit 17.667 Neuzulassungen (Anteil im Segment 28,4 Prozent) derart dominiert, dass nicht einmal die drei Verfolger (Opel Astra: 6.473 Neuzulassungen, Audi A3S3: 6.029 und Ford Focus: 4.888) in der Addition ihrer Neuzulassungen den All-Time-Champion überflügeln könnten.

Anders sieht das Regiment in der Mittelklasse aus. Hier konnte sich der 3er-BMW wieder auf den ersten Platz schieben und die Konkurrenz aus Stuttgart auf den zweiten Rang verdrängen. Fest in Mercedes-Hand sind die Bereiche Obere Mittelklasse, die fest in der Hand der E-Klasse bleibt, und das Segment der Oberklasse, in der die S-Klasse den Souverän gibt. Nur am Rande: in diesem Segment rangieren insgesamt 19 Modellreihen. Wobei im Oktober der Ferrari Enzo Ferrari mit einer Zulassung (2003 gesamt: 16 Zulassungen) und der Maybach mit zwei Zulassungen (2003: 46 Neuzulassungen) die "Schlusslichter“ bilden. Übrigens: "Nur“ auf Rang fünf findet sich der VW Phaeton (273) wieder, der deutlich hinter dem Porsche 911 mit 321 Neuzulassungen rangiert.


Der Geländewagenfraktion steht im Oktober wieder einmal die ML-Klasse vor, der den Toyota RAV4 komplett vom Podest gestoßen hat. Auf den Plätzen zwei und drei finden sich nunmehr der BMW X5 und der Nissan X-Trail wieder. Keine Veränderung gibt´s im Segment der Cabrios. Hier hat allerdings der 206 - mit ordentlichem Abstand - zwei Cabrios aus dem Hause Smart im Rücken. Einen ebenso komfortablen Vorsprung hat sich auch der VW Touran bei den Vans geschaffen. Mit 8.079 Neuzulassungen konnte er seinen Spitzenplatz vor dem Opel Mervia und dem Renault Scénic behaupten. Der einstige Van-Beherrscher Opel Zafira steht nur noch auf Rang vier.

Die Chartbreaker Oktober 2003

SegmentPlatz 1 - 3ZulassungenAnteil in %
MiniRenault Twingo2.84123,2
MCC Smart2.360
VW Lupo1.224
KleinwagenVW Polo7.28913,8
Opel Corsa6.442
Fiat Punto3.852
Untere MittelklasseVW Golf, Bora17.66728,4
Opel Astra6.473
Audi A3/S36.029
MittelklasseBMW 3er10.46919,5
Mercedes C-Klasse8.924
VW Passat7.596
Obere MittelklasseMercedes E-Klasse8.73138,6
BMW 5er5.459
Audi A6/S64.036
OberklasseMercedes S-Klasse65320,9
Audi A8/S8638
BMW 7er558
GeländewagenMercedes ML-Klasse1.69311,7
BMW X51.642
Nissan X-Trail1.465
CabrioPeugeot 2061.21515,5
MCC Smart Roadster705
MCC Smart616
VanVW Touran8.07923,8
Opel Meriva5.433
Renault Scenic3.988
UtilitiesVW Transporter, Caravelle2.35441,7
Opel Combo597
Mercedes Sprinter506
Sonstiges-589-
Insgesamt-269.124-

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige