Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Die Chartbreaker im September 2006

Foto: Hans-Dieter Seufert

In der Zulassungsstatistik nach Segmenten hat es im September 2006 nur einen Führungswechsel gegeben. In der Mittelklasse schaffte der 3er BMW mit 13.123 Neuzulassungen die Wachablösung des VW Passat.

11.10.2006

Bei den Minis behielt der VW Fox die Nase vorn, vor dem Toyota Aygo und dem Smart Fortwo.Auch bei den Kleinwagen stellt VW im September den Spitzenreiter. Vorn bleibt der Polo vor dem Ford Fiesta und dem Konzernbruder Skoda Fabia.

Andere Klasse, selbes Bild: in der Kompaktklasse bleibt der Golf aus dem Stall der Wolfsburger plus seine Derivate die beherrschende Nummer. Auf den Rängen folgen mit Respektabstand der Opel Astra und der Audi A3, der sogar den Ford Focus auf Platz vier verweist.

Wie schon erwähnt erfolgte der einzige Spitzenwechsel in der Mittelklasse, wo sich der BMW 3er am VW Passat vorbeischob. Es folgen mit deutlichem Abstand der Audi A4 und die Mercedes C-Klasse. In der Oberen Mittelklasse hat Mercedes dann mal die Nase vorn. Hier stellt die E-Klasse die Hausmacht, klar vor dem Audi A6 und dem BMW 5er.

Auch in der Oberklasse stellen die Schwaben im September den Zulassungs-Sieger. Die S-Klasse positioniert sich vor dem BMW 7er und dem Audi A8. Auf den Rängen folgen der Porsche 911, der Mercedes CLS und der VW Phaeton.

Bei den Geländewagen steht mit dem X3 wieder ein BMW auf dem obersten Podestplatz. Es folgen der Toyota RAV4 und der VW Touareg. Bei den Cabrios hat sich wieder der neue VW Eos vor der Konkurrenz platziert. Es folgen der Mercedes SLK und der Opel Astra Twin-Top. Zum Karriereende schafft es der Smart Roadster nochmal auf Rang vier.

Die Vans stehen dagegen wieder im Zeichen von VW. Auf Platz eins: der Touran, gefolgt vom Opel Duo Meriva und Zafira, knapp vor der Mercedes B-Klasse. Eine Doppelspitze stellt VW bei den Utilities. Hier führt der Caddy vor der Caravelle/Transporter. Auf Rang drei läuft der Citroen Berlingo ein. Im Segment der Wohnmobile vertrauen mit großem Vorsprung die meisten Käufer auf ein Fahrgestell vom Fiat Ducato. Auf Platz zwei steht der Ford Tourneo/Transit, vor den baugleichen Brüdern Nissan Interstar und Renault Master.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige