Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Die Stimme von Indy ist tot

Am 19. Januar 2008 starb Lou Palmer, die "Stimme von Indianapolis", im Alter von 75 Jahren. Bekannt wurde Palmer durch seine Interviews mit den Siegern der Indy 500.

24.01.2008 Kai Klauder Powered by

1932 in Wheeling/West Virginia als Louis A. Perunko Jr.geboren, zog es Palmer schnell in die US-Motorsport-Metropole. Bereits mit 19 Jahren arbeitete er in Indianapolis, wo er als Reporter und Streckensrecher für den Radiosender WIBC und das Indianapolis Motor Speedway Radio Network berichtete.

Die Sieger kamen und gingen - Lou Palmer blieb

Von 1963 bis 1989 war er die Konstante in Indianapolis. In dieser Zeit interviewte er die Indy 500-Sieger auf der Zielgeraden. Diese Auftritte machten ihn zu einer Institution des Motorsporthöhepunktes in den Vereinigten Staaten. Von 1988 bis 1989 leitete er das Indianapolis Motor Speedway Radio Network, in den 1990er Jahren berichtete er für das CART radio network von den Rennstrecken. Palmer erlag einem Hirnschlag.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk