Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Diesel-Boom hält an

Foto: Daimler-Chrysler

Fast jeder zweite in Deutschland produzierte Neuwagen ist inzwischen ein Diesel. Vor zwei Jahren lag der Anteil der Diesel-Wagen an der Produktion erst bei 39 Prozent und stieg im ersten Quartal 2005 auf 46,7 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag (6.9.) in Wiesbaden mit.

06.09.2005

"Der Diesel ist auf einem guten Weg, die 50-Prozent-Marke zu erreichen", sagte eine Statistikerin im Vorfeld der IAA in Frankfurt. Grund dafür sei der im Vergleich zu Benzinmotoren sparsamere Verbrauch und die niedrigeren Kraftstoff-Preise.

Entsprechend ging auf deutschen Straßen der Anteil der Autos mit Benzinmotoren zurück, die aber weiter dominieren. Nach Angaben des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) waren zu Jahresbeginn 20 Prozent aller Autos in Deutschland Diesel-Fahrzeuge (9,1 Millionen). 2004 hatte der Anteil erst 18,4 Prozent betragen, im Jahr 2000 rund 13,5 Prozent. Die Debatte um Rußpartikelfilter und Fahrverbote in Städten bremste die Diesel-Nachfrage bei den Neuzulassungen laut Kraftfahrt-Bundesamt im Juni und Juli. So gingen im Juli die Diesel-Neuzulassungen um 10,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat zurück. "Im August hat der Diesel-Anteil nach zwei ruhigeren Monaten wieder nahezu 40 Prozent erreicht", berichtete der VDA. Die Strategie des "sauberen Diesel" mit Partikelfiltern zahle sich aus.

Der Export von Diesel-Autos hat laut Statistik im ersten Quartal eine Delle bekommen. Waren 2004 noch 44 Prozent aller exportierten Wagen aus Deutschland Autos mit Selbstzünder, so waren es zu Jahresbeginn 2005 nur noch 42 Prozent. Langfristig gesehen holte der Diesel aber auch im Export auf: 2003 lag der Diesel-Anteil an den Ausfuhren bei 39 Prozent. Die meisten der im ersten Quartal 2005 exportierten Wagen hatten Benzinmotoren mit einem Hubraum von 1,5 bis drei Litern.

Auch beim Import hat der Diesel seit 2003 deutlich aufgeholt. In den ersten drei Monaten 2005 besaßen von den 400.000 importierten Neuwagen fast 36 Prozent einen Dieselmotor. Ein Jahr zuvor waren es erst 35 Prozent, 2003 nur 30 Prozent.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden