Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Diesel in Rotterdam über 1.000 Dollar je Tonne

Foto: Achim Hartmann

Der Dieselpreis hat am europäischen Ölmarkt in Rotterdam erstmals die Marke von 1.000 US-Dollar je Tonne überschritten. Damit könnte sich Dieselkraftstoff an den Tankstellen in Deutschland weiter verteuern und der Abstand zum Preis für Normal- und Superbenzin schrumpfen.

07.03.2008

Das sagte eine Sprecherin von Aral am Donnerstag (6.3.) in Bochum. Bislang haben sich die Rekordstände auf dem Rohölmarkt von bis zu 104 Dollar je Barrel (159 Liter) nur begrenzt auf die Preise an den Zapfsäulen ausgewirkt, weil gleichzeitig der Dollar immer billiger wird. Benzin kostet ungefähr 1,40 Euro je Liter, Dieselkraftstoff 1,30 Euro.

Die hohen Notierungen für sogenannte Mitteldestillate haben die Heizölpreise in Deutschland im Durchschnitt auf mehr als 78 Euro für 100 Liter (beim Kauf von 3.000 Litern) getrieben. Das ist der bislang höchste Preis, den der Hamburger Energie-Informationsdienst EID in seinen wöchentlichen Händler-Umfragen ermittelt hat.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden