6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Dieselskandal - Razzia bei Audi

Betrugssoftware soll aus Ingolstadt kommen

Audi Logo Foto: Audi 32 Bilder

Die Staatsanwaltschaft in München hat am Mittwoch (15.3.2017) die Audi-Zentrale in Ingolstadt, die Konzern-Zentrale von VW in Wolfsburg sowie weitere Büroräume und Privatwohnungen in Neckarsulm durchsucht. Nach Mitteilung der Staatsanwaltschaft bestehe der Verdacht, dass Software zur Dieselmanipulation von Audi selbstentwickelt wurde.

15.03.2017 Holger Wittich 1 Kommentar

Man wolle anhand der gefundenen Unterlagen nachverfolgen, „ob die Entwicklung der Software zur Manipulation von Abgaswerten in Deutschland stattgefunden hat“ und möglicherweise „von der Audi AG gesteuert wurde“, sagte Oberstaatsanwältin Andrea Grape gegenüber Focus Online.

Die Razzia mit rund 80 Beamten fand kurz vor der Jahrespresskonferenz von Audi statt. Audi-Boss Rupert Stadler, er wegen Enthüllungen eines Mitarbeiters in einem Gerichtprozess im Fokus steht, ging in seiner Rede nicht auf die Durchsuchungen ein.

VW-AbgasskandalAudi ändert Software am V6-Diesel

Im November 2015 hatte Audi den Einsatz der Schummelsoftware in großen Dieselmototren eingeräumt. In den USA wurden rund 80.000 Diesel-Modelle mit dem Dreiliter-V6 verkauft. Schon unmittelbar nach dem Bekanntwerden der Vorwürfe in den USA hatte die bayerische Justiz eine Prüfverfahren gegen Audi eingeleitet.

Neuester Kommentar

Dass die Schummelsoftware aus Ingolstadt kommt, überrascht nicht. Seit Jahren ist der Laden doch für seine Tricksereien bekannt - beginnend mit illegalen Kurbelwellen in der DTM mit dem damaligen Audi V8 bis hin zu leistungstechnisch modifizierten Pressefahrzeugen mit Turbomotoren, die über Jahre vollkommen realitätsfremde Fahrwerte in der Fachpresse lieferten.

tom43 15. März 2017, 20:24 Uhr
Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden