Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Dirk Johaes Klassiker-Blog

Rennwagen-Shelfie

Dirk Johaes Blog - Shelfies Foto: Arturo Rivas 10 Bilder

Trotz aller Planung habe ich es in der vergangenen Woche nicht zum Wochenend-Espresso in die Bar Parco geschafft, mein Stammlokal zum Sinnieren am Wochenende. Natürlich hatte ich einen guten Grund: ein Seminar zum Thema "Videojournalismus". Ich kann jetzt also als selbstgenügsamer Schnipselmann in Eigenregie kleine Filmchen erstellen.

21.03.2014 Dirk Johae Powered by

Aber privat bleibe ich ein Mann des bedruckten Papiers. Bei meiner Donnerstags-Lektüre stieß ich im Zeit Magazin auf eine kleine Notiz über Shelfies - ein zusammengesetztes Wort aus Selfie (Selbstporträt per Smartphone) und Shelf (Regal). Solche Shelfies zeigen dann das eigene Bücherregal: eine nette Idee, finde ich.

Buntes Shelfie-Allerlei

Also habe ich daheim mein Redaktions-iPhone ausgepackt und von meinen Regalen mit den Motorsportbüchern ein paar Bilder gemacht. Dabei ist mir das ganze Ausmaß an bedrucktem Papier erst wieder bewusst geworden. Gut: Das eine oder andere Fach bräuchte mal wieder eine ordnende Hand. Für die Shelfies allerdings macht sich das bunte Durcheinander ganz gut.

Als erste Bücher landeten, wie wahrscheinlich bei anderen bibliophilen Oldtimerfans auch, die einschlägigen Sammelwerke im Regal wie zum Beispiel "Die schönsten Oldtimer", "Oldtimer-Faszination" oder "Das große Buch der Oldtimer".  Ein Nachbar meiner Eltern schenkte mir Raymond Flowers "Autorennen. Gestern und heute" mit einem Vorwort von Graham Hill.

Bildbände und Standardwerke

Aber so richtig in Schwung kam die Leidenschaft für Autobücher mit den zwei großformatigen Bildbänden von Fotograf Peter Vann, die im Motorbuch Verlag erschienen sind, sowie dem englischen Buch über die Rennwagenmarke Chevron: Dieses Standardwerk mit dem Titel "The Derek Bennett Story" habe ich bei meinem ersten Besuch auf dem Festival of Speed 1996 in Goodwood erstanden.

Zum Leidwesen meiner Familie schubsten meine dicken Autobände alle übrigen Bücher von den Brettern. Die am meisten vertretenen Themen sind übrigens "Nürburgring", "Porsche" und "Le Mans". Am meisten abgegriffen ist der "Guinness Guide to International Motor Racing" mit allen Ergebnissen von der Formel 1-Weltmeisterschaft bis hin zu nationalen Championaten.

Mein besonderer Stolz ist der dicke Band "The Encyclopedia of Motor Sport" aus dem Jahr 1971. Als ich das antiquarische Buch gekauft habe, war es noch recht teuer. Mittlerweile werden diese Schinken mit 840 Seiten für Preise um 10 US-Dollar gehandelt. Es bleibt wohl ein Traum, dieses Werk bis in unsere Zeit fortzuschreiben.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige