Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Discoverys neue Preise

Am 1. August startet Land Rover den Verkauf des überarbeiteten Discovery des Modelljahrs 2003.

24.06.2002

Am 1. August startet Land Rover den Verkauf des überarbeiteten Discovery des Modelljahrs 2003. Den Offroader wird es in vier Ausstattungslinien geben, den Antrieb übernimmt wahlweise ein 102 kW (139 PS) starker Diesel im Td5 oder der V8 mit 136 kW (185 PS) und Automatik.

Die neue Discovery Basisversion hört auf den Buchstaben "E" und bietet neben Vierradantrieb auch Vierkanal-ABS mit elektronischer Bergabfahrkontrolle HDC (Hill Descent Control), elektronische Traktionskontrolle und elektronische Bremskraftverteilung EBD (Electronic Brakeforce Distribution). Für Komfort sollen elektrische Fensterheber und die Zentralverriegelung mit Fernbedienung sorgen. Als Diesel kostet der Discovery E 30.800 Euro und als V8 Automatik 33.500 Euro.

In der gehobenen Ausstattung "S" gibt es zusätzlich noch Klimaautomatik, ein RDS-Cassettenradio mit Lenkradfernbedienung, 16-Zoll-Räder, in Farbenfarbe lackierte Stoßfänger, Nebenscheinwerfer sowie für den V8 einen Tempomat. Preise: 34.500 Euro für den Td5-Diesel oder 37.200 Euro für die V8-Version.

"SE" und "HSE" für hohe und höchste Ansprüche

Wer es noch komfortabler mag, dem bieten die Briten den Discovery SE. Der umschmeichelt seinen Besitzer auch noch mit Ledersitzen und -lenkrad und elektrisch abklappbaren Außenspiegeln. Für den Discovery SE ruft Land Rover in der Diesel-Version 36.550 Euro und für den V8-SE 39.200 Euro auf.

Die Discovery-Spitze bildet der Discovery HSE, dessen Ledersitze zusätzlich elektrischverstallbar sind, dessen Armaturenbrett mit Wallnussapplikationen glänzt, der seine Passagiere mittels Cassettenradio und CD-Wechsler über elf Lautsprecher beschallt und der auf 18-Zoll großen Leichmetallräder rollt.

Als Novum in der Modellsgeschichte kann der Discovery 2003 auf Wunsch (und gegen Aufpreis) mit einem sperrbaren Mittendifferenzial ausgestattet werden. Neu auf der Liste der Optionen ist auch die Einparkhilfe Park Distance Control (PDC), die durch akustische Signale den Abstand zu Hindernissen mitteilt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden