Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

DMC G88 (5 of 5) Limited Edition

Mit 700 PS stärker als ein G 65 AMG

Tuning - DMC G88 - Geländewagen - Mercedes G 500 Foto: DMC 8 Bilder

Tuner DMC weitet sein Jagdgebiet aus und brezelt die Mercedes G-Klasse auf. Der DMC G88 übertrifft mit seinen 700 PS sogar den Mercedes G 65 AMG mit V12-Power.

08.07.2015 Andreas Haupt Powered by

Normalerweise stürzt sich Veredler DMC auf die Lamborghinis dieser Welt. Oder gerne mal auf Autos von Ferrari, Porsche oder McLaren. Mit seiner neuesten Kreation geht der deutsche Tuner ganz andere Wege. Und wählt ein Fahrzeug, das sich nicht nur auf geteerten Straßen wohlfühlt.

700 PS für den V8

DMC packt sich die Mercedes G-Klasse und dreht das Schwergewicht auf links. Als Basis dient noch die alte Variante mit 5,5-Liter-V8 und 388 PS aus dem G 500. Mit neuen Kolben, Pleuel und Lager bringt DMC den Motor auf Vordermann. Dazu gibt es eine neue Kurbelwelle.

Für ein verbessertes Ausatmen schenkt DMC dem G 500 eine neue Auspuffanlage. Klingt nach ein bisschen wenig, für das, was am Ende dabei herausspringen soll. In Zahlen: aus 388 will DMC bis zu 700 PS gemacht haben. Damit würde der DMC G88 sogar einen G 65 AMG mit seinem V12 und 630 PS in die Tasche stecken.

Die gesteigerte Power erfordert eine bessere Kühlung. DMC zieht dafür dem G 500 eine Carbon-Haube mit Extra-Lufteinlass auf. An die Dachkante schweißt der Tuner einen Flügel. Ob das wirklich nötig war, lassen wir mal dahingestellt. Auch die Ersatzbox bekommt einen neuen Look durch Carbon-Komponenten.

Sondermodell zum Hongkong-Jubiläum

Je nach Wunsch rüstet DMC den G 500 mit 23 bis 25 Zoll großen Aluminium-Schmiedefelgen aus. Auf den Bildern sehen Sie die 24-Zoll-Version. Ohnehin handelt es sich bei dem gezeigten Modell um ein besonderes. Mit dem gelb-schwarzen G will der deutsche Tuner sein fünfjähriges Hongkong-Firmenstandort-Jubiläum feiern.

Im Innenraum setzt sich das Farbenspiel fort. Nur dominieren hier die dunklen Töne. Gelbe Akzente und Kontrastnähte sollen das schwarze Interieur aufwerten. Als Materialen wählt DMC Leder und Alcantara. Der Veredler plant noch vier weitere Sondermodelle, die jeweils eine eigene Farbkombination erhalten werden. Eine für jedes Jahr am Standort Hongkong.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk