Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Dodge Durango 2014

Chryslers neues SUV-Flaggschiff

Dodge Durango 2014 Premiere New York Foto: Chrysler 27 Bilder

Chrysler hat den neuen Dodge Durango vorgestellt. Das Fünfmeter-SUV prunkt mit reichlich Luxus und Multimedia-Fähigkeiten.

12.06.2013 Torsten Seibt Powered by

Der Dodge Durango spielt im Chrysler-Verbund schon immer die Rolle des Familien-Frachters. Größenmäßig eine halbe Nummer oberhalb des Jeep Grand Cherokee angesiedelt, gibt er das Offroad-Nutztier mit Verwöhn-Aroma. Jetzt wurde der Dodge Durango für das Modelljahr 2014 gründlich umgekrempelt.

Dodge Durango mit LED-Großaufgebot

Außen gibt es beim neuen Dodge Durango jede Menge neue Erleuchtung. Schmale Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht und LED-Technik, am Heck eine riesige Rückleuchtengrafik mit 192 Einzel-LED.

Der Innenraum wurde noch mehr in Richtung Luxus gebürstet. So gibt es künftig statt herkömmlicher Instrumente ein großes LCD-Display vor dem Fahrer, wie schon beim neuen Jeep Cherokee wurde außerdem das Multimedia-Display auf Riesenformat aufgeblasen. Die Automatik wird nun wie beim noblen Range Rover über einen runden Drehregler bedient, zusätzlich gibt es Schaltpaddel hinter dem Lenkrad.

Multimedia hat Hochkonjunktur im neuen Dodge Durango. Neben den heute schon üblichen, umfangreichen Anbindungsfunktionen für Mediaplayer, Smartphones und Musik-Datenträger gibt es den Durango auch mit einer Blu-ray-Anlage. In der zweiten Sitzreihe können sich die Passagiere damit an den neuesten Hollywood-Blockbustern satt sehen, die Monitore sind in den Kopfstützen integriert. Drei weitere Sitze warten aufklappbar im Laderaum des neuen Dodge Durango.

Dodge Durango mit bis zu 360 PS

Der neue Dodge Durango erreicht mit 5,11 Meter Außenlänge Oberklasse-Format, der Radstand liegt bei 3,04 Meter. Unter der Haube des neuen Dodge Durango finden sich zwei bekannte Aggregate: die jüngste Evolutionsstufe des Pentastar-V6 mit 3,6 Liter Hubraum und 290 PS (US-Angabe) ist Basismotor, in der "Rallye"-Ausstattungsstufe aktiviert er 295 PS. V8-Liebhaber bekommen den 5,7-Liter Hemi-Motor, der 360 PS aktiviert und den neuen Dodge Durango trotz mindestens 2,3 Tonnen Leergewicht mit massiver Gewalt nach vorne treibt.

Gekoppelt sind beide Motoren an das neue Achtstufen-Automatikgetriebe, das auch im 2014er Jahrgang des neuen Jeep Grand Cherokee eingeführt wurde. Gut für Bootsbesitzer und Pferdefreunde: beim V8 dürfen 3,3 Tonnen an den Haken.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote