Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Dodge Journey

Als Eco+ mit bivalentem Antrieb

Dodge Journey Eco+ SE 2.4 Autogas Foto: Dodge

Dodge bietet den Journey jetzt auch als limitiertes Sondermodell Eco+ mit bivalentem Gasantrieb an.

05.01.2009

Preisvorteil von 1.500 Euro

Dies erlaubt den Betrieb mit Autogas ebenso wie mit herkömmlichem Benzin. Für das auf 150 Exemplare limitierte Sondermodell verlangt Dodge einen Aufpreis von 1.400 Euro, wobei der Preisvorteil bei 1.500 Euro liegt.

Spezielles Navigationsgerät inklusive

Mit dem zusätzlichen 70 Liter-Gastank soll sich die Reichweite des Journey im Vergleich zum Benziner deutlich erhöhen. Dabei ist der Gastank hinter der zweiten Sitzreihe verbaut. Der Fahrer kann manuell zwischen Gas- und Benzinbetrieb umschalten. Geht einer der beiden Treibstoffe zur Neige, stellt das System automatisch um. Für den Journey Eco+ bietet Dodge eine serienmäßige Sechs-Jahre-Garantie. Zusätzlich ist eine spezielle Ausführung des TomTom XL Traffic Europe-Navigationsgerätes an Bord. Darin sind nicht nur alle deutschen Dodge-Händler verzeichnet, sondern zusätzlich über 4.000 Autogastankstellen in Deutschland so wie weitere in Europa.

Auch weiterhin Autogas für den Journey

Der Dodge Journey Eco+ steht in der Ausstattung SE 2.4 mit manuellem Getriebe für 25.290 Euro in der Preisliste. Neben den 150 limitierten Sondermodellen bietet Dodge den Journey 2.4 auch weiterhin mit Gas-Anlage an.

Der Einbau der Vialle-Autogas-Anlage ist bei allen Chrysler-, Jeep- und Dodge-Händlern auch nachträglich möglich.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden