Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Dodge Viper

Der Supersportwagen wird weiter gebaut

Foto: Frank Herzog 24 Bilder

Die Dodge Viper wird auch zukünftig das Portfolio des US-Autobauers Chrysler bereichern. Die Verkaufspläne für die Supersportwagenproduktion seien vom Tisch, meldete Chrysler am Freitag (10.7.) in Auburn Hills.

13.07.2009 Uli Baumann

Nachdem Chrysler Insolvenz angemeldet hatte, suchten die Amerikaner für die Supersportwagenproduktion der Viper einen Käufer. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Insolvenz wollen die Amerikaner aber weiter an der Viper festhalten.

Die Dodge Viper wird weiterleben

Auch das ursprünglich geplante Produktionsende der Viper (zum Fahrbericht ) im Dezember 2009 sei vom Tisch. Die Fertigung der Dodge Viper im Chrysler-Werk Corner Avenue soll unbefristet weitergeführt werden.

Als Concept-Car bereits 1989 auf der Auto Show in Detroit vorgestellt, ging der von einem großvolumigen V10-Motor befeuerte Sportwagen 1992 in Produktion. 2008 wurde bereits die vierte Generation der Viper vorgestellt. In den USA lief die Viper stets unter dem Label der Marke Dodge, in Europa wurde sie als Chrysler Viper vermarktet.

Im aktuellen Modelljahrgang der Dodge Viper sorgt ein 8,4-Liter großer Alu-V10 mit 600 PS für Vortrieb. Bislang wurden über 25.000 Dodge Viper gefertigt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden