Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Doppelt hält besser

Neue Mercedes A-Klasse

Foto: Nextline

Die neue A-Klasse kommt am 10. September als viertürige Limousine und zweitüriges Coupé in den Handel. Der Baby-Benz hat seinen Baby-Speck abtrainiert und wirkt nun erwachsen - nicht zuletzt durch einen Zuschuss in der Länge um 23 Zentimeter auf nunmehr 3,84 Meter, der die Proportionen verändert: Das Auto wirkt bei fast unveränderter Höhe viel flacher als bislang.

31.03.2004

Es bleibt bei Frontantrieb und doppeltem Unterboden, doch die neue Mehrlenker-Hinterachse als Ersatz für die Verbundlenkerachse verspricht zusammen mit dem verlängerten Radstand (plus 14,5 Zentimeter) einen spürbar besseren Federungskomfort, mehr Platz im Fond und einen größeren Kofferraum (425 Liter).

Auch die Wertanmutung soll gesteigert werden. Neue Materialien und eine wie aus einem Brett gefräste Armaturentafel tragen dazu bei. Mit den drei Ausstattungslinien kann auch das Interieur-Dekor gewählt werden: Metallic-Effekt bei Classic, Holz bei Elegance und Aluminium bei Avantgarde.

Ergänzend dazu gibt es völlig neu entwickelte Sitze mit komfortablerer Polsterung. Durch einen variablen Ladeboden lässt sich künftig die störende Stufe im Kofferraum ausgleichen.

Lieferbare Extras sind untere anderem Regensensor, Klimaautomatik Thermotronic, Heimleuchtfunktion der Scheinwerfer nach Abstellen des Wagens, Multifunktionslenkrad und Bord-Computer, stufenloses CVT-Getriebe, Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Abbiegelicht, Multikontursitze und Armauflagen zwischen den Frontsitzen mit Ablagefach und Cupholder, ein großes Lamellen-Sonnendach und das aktuelle Comand-System.

Sieben Motoren von 82 bis 194 PS, Viertürer ab ca. 18.000 Euro

Bei den Motoren stehen sieben Varianten zur Wahl. Zum Verkaufsstart gibt es die Benzin-Modelle A 170 (115 PS) und A 200 (136 PS) sowie die Diesel-Versionen A 180 CDI (107 PS) und A 200 CDI (136 PS). Im Dezember folgen die Basis-Ausführung A 150 (95 PS) und der A 160 CDI (82 PS), im Juni 2005 der neue A 200 Turbo mit 194 PS. Die jeweils leistungsstärksten Varianten erhalten serienmäßig ein Sechsgang-Schaltgetriebe.

Zeitgleich zum Viertürer wird das zweitürige Coupé eingeführt, das in der Basis-Version A 150 immerhin knapp 700 Euro günstiger sein soll als die Limousine (17.342 Euro). Die Preise für den Viertürer bewegen sich zwischen 18.030 und 23.490 Euro.

Alles über die A-Klasse und den 1er-BMW mit Fahreindrücken im aktuellen Heft von auto motor und sport

Mercedes will von seinen zwei A-Klasse-Varianten 250.000 Einheiten jährlich verkaufen. Von der für 2005 geplanten Freizeit-Ausführung B-Klasse sind zusätzlich noch einmal 50.000 Stück per anno geplant. Das urprünglich einmal angedachte A-Klasse Cabrio auf Coupé-Basis wird hingegen nicht gebaut - es hätte mit dem nötigen starren Überrollbügel ein Design-Problem.

Lesen Sie alles über die Mercedes A-Klasse in Heft 8 von auto motor und sport, das ab Mittwoch (31.3.) im Handel ist. Die Titelgeschichte stellt die A-Klasse dem neuen Rivalen 1er-BMW gegenüber, von dem im Heft auch ausführlich erste Fahreindrücke geschildert werden.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden