Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Sport Speziale

Dr. Jekyll and Mr.Hyde

Foto: Jerry Wyszatycki, Avatar Productions 10 Bilder

Der Sport Speziale von Creative Workshop verbindet klassisches Design und Chassis-Bau der 1950er mit aktueller Antriebs und Sicherheitstechnik. Heraus kommt ein Beauty mit Monsterkräften.

23.04.2010 Kai Klauder Powered by

Das Team von Creative Workshop baute den Sport Speziale im Auftrag von Barry und Lynn Smith aus Scottsdale, Arizona. Die beiden wollen mit dem in Ferrarirot lackierten Wagen jenen Liebhabern helfen, die einen Ferrari TR59/60, einen Aston Martin DBR1 oder Maserati 450S kaufen möchten, aber nicht finden können – fast alle befinden sich in festen Händen.

Ganz im Stile der berühmten Vorbilder aus den 1950ern wurde bei dem Sport Speziale der optische Auftritt gestaltet. Das Chassis besteht aus einem Stahlrohrrahmen und wurde nach dem Vorbild der Carrozzerias gebaut, die Karosserie wurde aus Aluminium von Hand gefertigt. Die flache lange Motorhaube, weit geschwungene Kotflügel und eine deutliche Taillierung sorgen für Emotionen beim Betrachter.

Super-sportlich: 2,2 Kilogramm pro PS

Unter der Haube kommt allerdings ein anderer Charakter zum Vorschein: Ein Sechsliter-V12 von BMW sorgt für ungehemmten Vortrieb. Seine 450 PS werden über ein Sechsganggetriebe an die Hinterräder weitergegeben. Bei einem Gewicht von nur 1.011 Kilogramm sind Fahrleistungen im Bereich von Super-Sportwagen zu erwarten. In nur 3,6 Sekunden sollen aus dem Stand 100 km/h erreicht werden.

Für ein sicheres Gefühl sorgen die Traktionskontrolle, das voll einstellbares Fahrwerk und die Brembo-Bremsen rundum. Durch die Gewichtsverteilung - 45 Prozent lasten auf der Vorderachse, 55 Prozent hinten – ist gleichermaßen Fahrspaß und sicheres Handling garantiert: Neutral bis leicht übersteuernd wird der Charakter des Sport Speziale beschrieben.

Ein Traum: Einsteigen - und nie wieder aussteigen müssen

Wer auf den mit italienischem Handschuhleder bezogenen und voll einstellbaren Sitzen Platz nimmt, will so schnell nicht wieder aussteigen. Das Auge findet einfach zu viele optische Reize, gleitet über den mit Aluminiumblechen ausgekleideten Innenraum und entdeckt Nostalgisches: Das Holz-Lenkrad von Nardi, Instrumente von Veglia, Schalter aus dem Hause Magneti Marelli - hier wurde fleißig in ein NOS (New on Stock)-Regal gegriffen oder aufwändige Nachfertigungen verbaut. Die Räder etwa wurden auf den originalen Maschinen aus den 1950ern hergestellt. Sie kommen aus Italien von Borrani, die Scheinwerfer von Marchal und Carello - Die Mixtur aus alt und neu verschmilzt bei dem Sport Speziale zu einem Guss.

Umfrage
Creative Workshop Sport Speziale ...
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige