Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Drei Schweizer und ihr Auto

HWM BT01

Foto: HWM 13 Bilder

Drei Herren aus Safenwill in der Schweiz haben einen klassisch gestylten Sportwagen entwickelt und bringen den Zweisitzer nun zur Serienreife. Für die artgerechte Power sorgt ein 5,7-Liter V8 aus der Corvette.

20.06.2007 Powered by

Nach 2,5 Jahren Entwicklungsarbeit war es im Juni endlich soweit. Der HWM BT01 wurde der Öffentlichkeit präsentiert. Gegen Ende des Jahres soll dann mit einer kleinen Serienproduktion von zwei bis drei Fahrzeugen begonnen werden. Das Kürzel HWM im Namen steht für die drei Entwickler Daniel Hagmann, Andreas Walther und Francis Meier.

Ein Corvette-V8 sorgt für die Power

Der 345 PS starke V8 sitzt vor der Hinterachse und überträgt seine Kraft über ein Porsche-5-Gang-Getriebe auf die Hinterräder. Bei einem schlanken Gewicht von 1.000 Kilogramm dürften die Fahrleistungen entsprechend zügig ausfallen. HWM verspricht eine Beschleunigung von vier Sekunden auf 100 km/h und eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h (abgeregelt).

Die Karosserie, die sich im Design stark an den Rennern der 60er Jahre orientiert, besteht aus Aluminium und GFK. Ein üppig dimensionierter Gitterrohrrahmen bildet den Unterbau. Im Cockpit dominiert sauber verarbeitetes Aluminium, Leder-Schalensitze und nüchtern gehaltene Instrumente. Über klassische Kippschalter lassen sich Licht und Lüftung und andere Funktionen ein- und ausschalten.

Auf ABS, ESP und Servolenkung müssen die Piloten allerdings verzichten. Der BT01, so der O-Ton bei der Weltpremiere, sei ein "Sportwagen, für Leute, die fahren können". Dafür können die Interessenten wählen zwischen einer offenen Spider-Ausführung und einer Targa-Variante. Der Basispreis soll bei rund 200.000 Franken (rund 130.000 Euro) liegen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk